Jacken im Test

Testbericht: The North Face Verto Prima Hoodie

Foto: The North Face outdoor Hybridjacken Test
Beim Kälte- und Nässeschutz führt die Jacke das Testfeld 2018 an - nicht aber beim Klima. Gute Wahl für Schnellfrierer.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut
Loading  

Tragekomfort/Praxis:
Die Verto Prima Hoodie von The North Face trägt sich gut, bis auf die raschelige, nicht mitdrehende Kapuze. Beim Rucksacktragen ist keine Tasche nutzbar. Die Hybrid-Jacke ist eher etwas für den Kälteschutz in Pausen oder gemütliches Wandern. Für flotte Unternehmungen zu warm.




Technische Daten des The North Face Verto Prima Hoodie

Preis: 250 Euro
Gewicht: 335 g
Material: Gänsedaunen/Pertex Quantum Primaloft Gold (auch in Kapuze)
Ausstattung: Kapuze, Reißverschlusstaschen (tief)

Tragekomfort/Praxis

Vielseitigkeit

Klimakomfort

Kälte/Windschutz

Fazit

Beim Kälte- und Nässeschutz führte die regenabweisende Jacke das Testfeld 2018 an – nicht aber beim Klima. Eine gute Wahl für Schnellfrierer.

14.02.2018
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2018