Jacken im Test

Testbericht: The North Face Thermoball Plus

Foto: The North Face outdoor The North Face Thermoball Plus (Herren)
Trägt man die The North Face Thermoball Plus während des Gehens oder Kletterns, überzeugt sie – als Wärmejacke für die Pausen dagegen weniger.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut
Loading  

Als Außen- und Zwischenschicht beim Wandern oder Klettern macht das The North Face Thermoball Plus Hoody eine gute Figur: Körperbetont und anschmiegsam, engt es nicht ein, seine Kapuze sitzt auch ohne Verstellzüge bequem, die Bündchen sind angenehm, und vier Taschen schaffen Stauraum. Als Kälteschutz für die Pausen ist die The North Face Thermoball Plus wegen des schwachen Wärme-Gewichts-Verhältnisses aber nicht ideal.

Tragekomfort:
Die The North Face Thermoball Plus hat einen geschmeidigen, nicht einengenden Sitz, weiche Stoffe, komfortable Bündchen und eine bequeme Kapuze.

Praxis/Ausstattung:
Nur die Zips der Brusttaschen dieser Kunstfaserjacke könnten sich besser greifen lassen. Sonst top.




Technische Daten des Test: The North Face Thermoball Plus

Preis: 240 Euro
Material: Kunstfaser
Gewicht: 545 g
Packvolumen: 2,4 l
Füllung: Primaloft Thermoball
Sonstiges : Recht kurzer, körperbetonter Schnitt, 4 Außentaschen, Kapuze.

Tragekomfort:

Praxis/Ausstattung:

Wärme-Gewichts-Verhältniss:

Nässeschutz:

Material/Verarbeitung:

Fazit

Trägt man die The North Face Thermoball Plus während des Gehens oder Kletterns, überzeugt sie – als Wärmejacke für die Pausen dagegen weniger.

06.01.2017
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2017