Jacken im Test

Testbericht: Rab Continuum

Foto: Hersteller Daunenjacken-Test
Kuschelig warm, leicht und komfortabel: die Rab Continuum Daunenjacke bietet eine klasse Performance und kostet dafür verhältnismäßig wenig.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut
Loading  

Schon im Test vor drei Jahren sicherte sich die Continuum von Rab einen Kauftipp. Das gilt auch für die aktuelle Version: Sie wiegt noch etwas weniger als der Vorgänger und besitzt mit den angenehmsten Stoff im Feld. In puncto Isola­tion schneidet sie ebenfalls sehr gut ab, und durch den kör­pernahen Schnitt eignet sich das Rabmodell auch zum Drunterziehen. Die Kapuze schützt bestens vor eisigem Wind.

Tragekomfort: Top: Material/Bewegungsfreiheit, mit­ drehende Kapuze, nur die Kordelstop­ per spürt man etwas an den Wangen.

Praxis/Ausstattung: Schlicht, aber funktionell, die Zipper und Züge sind einfach zu bedienen.

Sonstiges: Langer Schnitt, 2 Außen­taschen und Kapuze.




Technische Daten des Test: Rab Continuum

Preis: 300 Euro
Gewicht: 355 g
Packmaß: 2,1 l
Füllung: 148 g (850 cuin, RDS, DWR)*

* DWR = wasserfest ausgerüstete Daune, RDS/Down Codex = Daune aus artgerechter Haltung, cuin-Angabe = je höher der Wert, desto hochwertiger die Füllung

Temperaturgrenze: –12/–25 °C

Tragekomfort

Praxis/Ausstattung

Wärme-Gewichts-Verhältnis

Nässeschutz

Material/Verarbeitung

Fazit

Kuschelig warm, leicht und komfortabel, die Rab Continuum bietet eine klasse Performance und kostet dafür verhältnismäßig wenig.

30.12.2017
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2017