Kompakter Leichtbau
Test: Patagonia Micro Puff Jacket

Die Patagonia Micro Puff Jacket überzeugte in unserem Test mit geringem Gewicht und schlichtem Design. Eine gute Wärmejacke, auch zum Drunterziehen.

Patagonia MicroPuff Jacket Winterjacke
Foto: Patagonia

Testurteil: GUT (Ausgabe 07/2020)

Was uns gefällt:

 ultraleicht (250 g)

 gut geeignet als Zwischenschicht

Was uns nicht gefällt:

 mit der Zeit wandern einzelne, haarfeine Fasern durch den dünnen Stoff

od-1217-daunenjacken-patagonia-micro-puff-hoody (jpg)
Hersteller
Die Jacke gibt es auch mit Kapuze: Patagonia Micro Puff Hoody (280 Euro).

Tragekomfort: Die Patagonia Micro Puff Jacket trägt sich wie ein Hauch von Nichts, macht Bewegungen mit, schön anliegender Kragen. Material raschelt aber.

Inhalt

Praxis/Ausstattung: Schlicht und funktional, alle Reißverschlüsse laufen geschmeidig.

Testfazit: Minimalistische Ultraleichtjacke. Bei Frost top zum Drunterziehen, auf Berg- und Hochtouren ideal für Pausen. Der wenig faserdichte Stoff gibt Abzug.

Technische Daten

Preis

250 Euro

Kunstfaserfüllung

Plumafill mit einer Stärke von 65 g/m2

Gewicht

250 g

Packmass

1,5 L

Sonstiges

2 Außentaschen (1 dient als Packsack), 2 Innenfächer.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)

So bewerteten wir die Patagonia Micro Puff Jacket:

Nässeschutz

Tragekomfort

Praxis/Ausstattung

Wärme-Gewicht-Relation

Qualität

Hier gehts zur Bestenliste:

Die aktuelle Ausgabe
02 / 2023

Erscheinungsdatum 10.01.2023

Abo ab 13,50 €