Jacken im Test

Testbericht: Ortovox SW Piz Bianco/Piz Bernina

Foto: Ortovox outdoor Winterjacken Test 2018
Wem Komfort und eine nachhaltige Produktion in Europa wichtiger sind als jedes Gramm, der liegt mit der Ortovox Swisswool Piz Bianco goldrichtig.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

Temperaturgrenze:
In Ruhe: 5 bis -7,5 °C
Aktiv: -5 bis -25 °C

Tragekomfort: Trockenwarmes Klima, lässt Bewegungsfreiheit, bequeme, mitdrehende Kapuze. Außenmaterial fest und raschelig.

Praxis/Ausstattung: Ob auf Tour oder im Alltag, die Ausstattung und die Handhabung der Ortovox SW Piz Bianco überzeugen.

In der Ortovox Swisswool Piz Bianco (Damenjacke: Ortovox Swisswool Piz Bernina Jacket W) steckt eine Schurwollfüllung von Schafen aus den Schweizer Alpen. Produziert wird in Ungarn – was kurze Produktionswege ermöglicht. Zwar kann das Wärme-Gewichts-Verhältnis nicht mit der Daunenoder Synthetikkonkurrenz mithalten, dafür bietet die Ortovox-Winterjacke aber einen hohen Klimakomfort. Der raschelige Außenstoff der Jacke stört vor allem beim Anziehen.




Technische Daten des Ortovox SW Piz Bianco/Piz Bernina

Preis: 330 Euro
Material: Schurwolle
Füllung: 150 g/m2 von Schweizer Schafen (Swisswool)
Gewicht: 640 g
Packmaß: 3,2 l (Gr. L)
Sonstiges : Taschen: 3 außen, 1 innen, edles Wollfutter, langer Schnitt.

Tragekomfort:

Praxis/Ausstattung:

Wärme-Gewichts-Relation:

Nässeschutz:

Qualität:

Fazit

Wem Komfort und eine nachhaltige Produktion in Europa wichtiger sind als jedes Gramm, der liegt mit der Ortovox Wolljacke goldrichtig.

20.11.2018
Autor: Frank Wacker
© outdoor