Jacken im Test

Testbericht: Ortovox Piz Palü Hybrid Jacket

Foto: Ortovox 1115 test hybridbekleidung ortovox piz palü hybrid
Die Ortovox Piz Palü Hybridjacke überzeugte im outdoor-Dauereinsatz mit ihrem Mix aus warmer Wolle und wetterunempfindlichem Stretchmaterial.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt


Testurteil

Editors Choice 2016
Loading  

»Noch nie hatte ich eine Softshelljacke, die sich so angenehm trägt, die so toll sitzt, das Körperklima so gut reguliert und dabei auch noch Wind und Wetter trotzt«, schwärmt outdoor-Redakteurin Katharina Hübner. "Die Piz Palü Jacke (280 Euro) nehme ich auf fast allen Touren zwischen Mai und Oktober mit", erzählt die Reiseexpertin, die nur trägt, was auch nachhaltig produziert wurde. Wie die Ortovox-Jacke, denn sie enthält Swisswool-Wolle – von Schweizer Bergschafen. "Bei ihnen ist Muleshing, also das schmerzhafte Entfernen der Haut rund um den Schwanz kein Thema, außerdem erhalten Bergschafe die Kulturlandschaft und schützen die Hänge vor Verbuschung", so die Öko-Expertin.

Hergestellt wird die Jacke nicht in Fernost, sondern in Rumänien, was die Transportwege verkürzt. Auch der Mix aus warmer Wolle und wind- wie nässeabweisendem Stretchmaterial hat Katharina überzeugt: "Damit bleibe ich immer warm und trocken, zumindest, solange es nicht gerade Bindfäden regnet."

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Ortovox Piz Palü Hybrid Jacket

Preis: 280 Euro
Gewicht: 400 g
Material: Swisswool Merinowolle
10.03.2016
Autor: Redaktion
© outdoor
Ausgabe /2016