Jacken im Test

Testbericht: Mountain Equipment Skyline Jacket

Foto: Hersteller Daunenjacken-Test
Die Mountain Equipment Skyline Daunenjacke vereint eine hervorragende Isolation mit Komfort und günstigem Preis – perfekt für Nordlandtouren.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut
Loading  

Mountain Equipment schickt das wärmste Daunenmodell ins Rennen: Bis minus 18 Grad lässt sich die Skyline einsetzen. Deshalb geht das Gewicht von 490 Gramm voll in Ordnung. Weitere Stärken sind das stark wasserabweisende Außenmaterial, der weiche Innenstoff und die praxisgerechte Ausstattung samt einer exakt anpassbaren Kapuze. Damit verdient die Skyline einen Kauftipp – zumal der Preis niedrig ausfällt.

Tragekomfort: Weiche Stoffe, anschmiegsame Füllung, top Bewegungsfreiheit und eine exakt anpassbare, komfortable Kapuze.

Praxis/Ausstattung: Besitzt alle relevanten Features und lässt sich einfach bedienen.

Sonstiges: Taschen : 2 außen, 1 innen (Packsack), 2-Wege-Zip, recht lang.




Technische Daten des Test: Mountain Equipment Skyline Jacket

Preis: 270 Euro
Gewicht: 490 g
Packmaß: 2,5 l
Füllung: 180 g (700 cuin, D. Codex)*

* DWR = wasserfest ausgerüstete Daune, RDS/Down Codex = Daune aus artgerechter Haltung, cuin-Angabe = je höher der Wert, desto hochwertiger die Füllung

Temperaturgrenze: –18/–35 °C

Tragekomfort

Praxis/Ausstattung

Wärme-Gewichts-Verhältnis

Nässeschutz

Material/Verarbeitung

Fazit

Die Mountain Equipment Skyline vereint eine hervorragende Isolation mit Komfort und günstigem Preis – perfekt für Nordlandtouren.

30.12.2017
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2017