Jacken im Test

Testbericht: Jacke Marmot Nano Jacket

Funktionsjacken Test

Fotostrecke

Ein sehr leichter, kompakter ­Allzeit-bereit-Wetterschutz für ­Alpinisten und Kletterer.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut

Das leichte, geschmeidige Nano ­Jacket bietet top Wetterschutz: Körper und Taschen bleiben trocken, die Imprägnierung ist perfekt. Auch der extrem hohe Kragen und ein steifer, tunnelförmiger Kapuzenschild bilden ein Bollwerk gegen eisigen Wind. Clever: Das mit kleinen Löchern ­versehene Taschenfutter lässt sich zur Belüftung nutzen. Der Kapuzensitz könnte allerdings besser sein: Die Kapuze dreht nur mit, wenn man ­einen Helm oder eine Kappe trägt.

Wetterschutz:
Körper/Taschen trocken; Kapuzenschild und Kragen schützen perfekt.

Komfort:
Kurze Jacke mit sehr guter Bewegungsfreiheit. Weicher Oberstoff, gutes Klima. Kapuze dreht ohne Helm kaum mit, hakeliger Frontzip.

Technische Daten des Test: Marmot Nano Jacket

Preis: 250 Euro
Material: Gore-Tex Paclite (2,5-L.)
Gewicht: 245 g
Packvolumen: 1,1 l
Sonstiges : 2 geräumige Brust­taschen, helmtaugliche Kapuze, elastische Ärmelbündchen.

Atmungsaktivität:

Ventilation:

Konstruktion:

Imprägnierung:

Wetterschutz:

Komfort:

Gewicht/Packmaß:

Qualität:

Fazit

Ein sehr leichter, kompakter ­Allzeit-bereit-Wetterschutz für ­Alpinisten und Kletterer.

22.04.2010
Autor: Frank Wacker, Frank Wacker, Frank Wacker
© outdoor, outdoor, outdoor
Ausgabe /2010, 2010, 2010, 2010, 2010, 2010