Jacken im Test

Testbericht: Fjällräven Keb Touring Down Jacket

Foto: Fjällräven outdoor Winterjacken Test 2018
Die nachhaltigste Daunenjacke im Test 2018 punktete mit top Ausstattung und sehr guter Wärmeleistung. Das rechtfertigt den hohen Preis von rund 450 Euro.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil überragend
Loading  

Temperaturgrenze:
In Ruhe: 5 bis -17,5 °C
Aktiv: 0 bis -32,5 °C

Tragekomfort: Top: Bewegungsfreiheit, exakt anpassbare Kapuze dreht mit, raschelarmes und recht weiches Recyclematerial.

Praxis/Ausstattung:
Die Fjällräven Keb Touring Down Jacket besitzt hochfunktionelle Features und ist auch mit dicken Handschuhen einfach zu bedienen.

Nach den strengsten Tierschutzregeln zertifizierte Daune und PFC-frei imprägnierte Stoffe aus Recyclenylon: Das Fjällräven Keb Touring Down Jacket erfüllt höchste Nachhaltigkeitsstandards. Die Fjällräven-Daunenjacke gehörte zu den schwersten Jacken im Testfeld 2018, die Isolation lag aber im vorderen Drittel. Außerdem gibt es bei dieser Daunenjacke nicht nur große Taschen, sondern auch kleine für Lippenstift, Feuerzeug und Co. Die genau anpassbare Kapuze der Fjällräven Keb Touring Down Jacket verdient ebenfalls ein dickes Lob.




Technische Daten des Fjällräven Keb Touring Down Jacket

Preis: 470 Euro
Material: Daune
Füllung: 150 g (800 cuin), Schultern mit Kunstfaserfüllung
Gewicht: 400 bis 500 Gramm
Packmaß: 2,5 l (Gr. L)
Sonstiges : Je 3 Außen-/Innentaschen mit Einteilung, 2-Wege-Zip, lang.

Tragekomfort:

Praxis/Ausstattung:

Wärme-Gewichts-Relation:

Nässeschutz:

Qualität:

Fazit

Die nachhaltigste Daunenjacke im Test 2018 punktet mit top Ausstattung und sehr guter Wärmeleistung. Das rechtfertigt den hohen Preis.

20.11.2018
Autor: Frank Wacker
© outdoor