Jacken im Test

Testbericht: Black Yak Yakutian

Foto: Hersteller outdoor Softshelljacken im Test

Fotostrecke

Mit der Yakutian zeigt Black Yak, wie unterschiedliche Materialien die Performance von Softshelljacken steigern.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

Front, Seiten und Ärmelinnenflächen der Black Yak Yakutian besitzen eine Polartec-Alpha-Füllung, die Feuchtigkeit sofort verdunsten lässt und den Klimakomfort selbst bei Vollgas im Lot hält. Luftlöchlein im Stretchstoff am Rücken schmälern den Wetterschutz, doch Abzug gibt das kaum, weil sie unter dem Rucksack liegen und man die warme Jacke nur bei Frost trägt.

Tragekomfort: Umschmiegt den Körper wie eine zweite Haut, lässt Bewegungsfreihei, sehr bequeme Kapuze, die auch ohne Verstellung Kopfbewegungen mitmacht.

Praxis/Ausstattung: Die zipperlosen Außentaschen aus Netzmaterial sind gewöhnungsbedürftig, auch fehlen Taschen zum Händewärmen. Sonst problemlose Bedienung.

Sonstiges: Taschen: 2 außen aus Netzstoff, 1 innen. Mittellang bis kurz.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Black Yak Yakutian

Preis: 299 Euro
Gewicht: 560 g
Packmaß: 2,3 l (Gr. L)

Tragekomfort

Wetterschutz

Praxis/Ausstattung

Klimakomfort

Robustheit

Fazit

Wer für sportliche Skitouren und Winterwanderungen eine perfekt klimatisierende Softshell sucht, liegt mit der Black Yak Yakutian goldrichtig.

21.10.2018
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2018