Jacken im Test

Testbericht: Berghaus Trek Jacket

Foto: bopicture.de Berghaus Trek Jacket
Das Trek Jacket begeistert durch sein samtiges Material und die hohe Bewegungsfreiheit.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil befriedigend

Außerdem laufen die Schnürzüge und Zipper wie geschmiert. Verbesserungspotenzial steckt dagegen in der Kapuze: Diese macht Kopfbewegungen kaum mit, und durch die undichte Gesichtsfeldverstellung werden Stirn und Wangen nass. Das führt zu Punktabzug beim Wetterschutz, obwohl Rumpf und ­Taschen trocken bleiben. Das Klima wiederum liegt auf gemüt­lichen Wanderungen im grünen Bereich, auf anstrengenden Touren fehlen Pitzips.

Wetterschutz: Rumpf und Taschen bleiben trocken, die undichte Gesichtsfeldverstellung der Kapuze gibt Abzug.

Tragekomfort: Eher kurz geschnittene Jacke mit hervorragender Bewegungsfreiheit. Das Material ist extrem weich und geschmeidig, tadellose Bedienung. Die Kapuze dreht kaum mit.

Sonstiges: 2 Brusttaschen und 2 Innen­taschen, Damen- und
Herrengrößen erhältlich.

Technische Daten des Test: Berghaus Trek Jacket

Preis: 200 Euro
Material: Gore-Tex Performance
Gewicht: 620 g
Packvolumen: 2,0 l

Atmungsaktivität

Ventilation

Konstruktion

Imprägnierung

Wetterschutz

Tragekomfort

Klimakomfort

Qualität

Fazit

Bequeme Wanderjacke, ein Konstruktionsfehler der Kapuze lässt aber kein besseres Ergebnis zu.

08.05.2008
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2008