Jacken im Test

Testbericht: Bergans Letto Jacket

Foto: Bergans Bergans Letto Jacket
Wen die recht tief platzierten Taschen nicht stören, bekommt mit dem Bergans Letto Jacket eine sehr gut schützende und vielseitige Regenjacke zum Sparpreis.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

Bergans schickte uns die günstigste Jacke fürs Testfeld 2017: Gerade einmal 250 Euro kostet die Bergans Letto Jacket. Wetterschutz und Klimakomfort liegen auf hohem Niveau. Außerdem macht die Jacke Armbewegungen mit, durch den weiten Schnitt wirft das Material am Körper allerdings Falten und diese können etwas drücken. Die weit unten sitzenden Taschen lassen sich nur von Leuten nutzen, die den Rucksackhüftgurt tief tragen.

Wetterschutz: Dicht. Guter Windschutz von Kapuze/ Kragen, recht haltbare Imprägnierung.

Tragekomfort/Praxis: Lässt Bewegungsfreiheit und trägt sich recht geschmeidig, komfortable Kapuze. Tief positionierte Taschen.

Sonstiges: 2 eher kleine, weit unten sitzende Taschen mit Netzfutter. Pitzips (38 cm), 2-Wege-RV. Eher kurz.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Bergans Letto Jacket

Preis: 250 Euro
Material: 3-Lagen Dermizax
Gewicht: 405 g
Packvolumen: 1,4 l

Wetterschutz

Tragekomfort/Praxis

Klima

Atmungsaktivität

Ventilation

Konstruktion

Imprägnierung

Gewicht/Packmaß

Material/Verarbeitung

Fazit

Wen die recht tief platzierten Taschen nicht stören, bekommt mit dem Bergans Letto Jacket ein sehr gut schützende und vielseitige Dreilagenjacke zum Sparpreis.

14.04.2017
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2017