Jacken im Test

Testbericht: Arcteryx Theta SVX Jacket

Foto: Hersteller
Keiner Funktionsjacke gelingt der Spagat aus geringem Gewicht, Strapazierfähigkeit und top Wetterschutz besser als der Arcteryx Theta SVX Jacket.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • hohe Anschaffungskosten

Testurteil

Editors Choice 2015
Loading  

Keiner Funktionsjacke gelingt der Spagat aus geringem Gewicht, Strapazierfähigkeit und top Wetterschutz besser als der Arcteryx Theta SVX Jacket (550 g, 800 Euro ). Gefertigt aus hochatmungsaktivem, dreilagigem Gore-Tex Pro, unterscheidet sie sich durch den von Arcteryx entwickelten Oberstoff von den meisten Dreilagenjacken. Jackenprofi Frank Wacker ist überzeugt: »Die dichte Struktur macht das Material nicht nur enorm robust, sondern auch dauerhaft wasserabweisend.« Außerdem schützt sie die Gore-Tex-Membran vor feinstem Staub, der sonst wie Schmirgelpapier scheuern würde. Die anspruchsvolle outdoor-Powerberegnung steckt die lange Arcteryx Theta SVX Jacket mit einem Schulterzucken weg.

Ein bis zur Nase reichender Kragen und der riesige Kapuzenschild halten Wind ab. Die Arcteryx Theta SVX Jacket besitzt sechs Taschen, über großzügig bemessene Pitzips (Länge: 39 cm) kann man abdampfen. »Ein perfekt verarbeitetes Bollwerk und eine Top-Funktionsjacke für harte Einsätze - die Arcteryx Theta SVX Jacket ist ein echtes Highlight unter den Jacken«, so Frank Wackers Fazit im outdoor-Test 2015.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Arcteryx Theta SVX Jacket

Preis: 800 Euro
Gewicht: 550 g
Material: Gore-Tex Pro
21.04.2015
© outdoor
Ausgabe /2015