Jacken im Test

Testbericht: Arc'teryx Alpha SL Jacket

Foto: Arc'teryx Arc'teryx Alpha SL Jacket
Wer eine leichte, minimalistische und recht robuste Jacke für Wander- und Alpintouren sucht, liegt mit der Arc‘teryx Alpha SL richtig. Trage- und Klimakomfort gehen in Ordnung.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut
Loading  

Stark: Das 2,5-Lagenmaterial der schlichten, leichten Arc'teryx Alpha SL fällt robuster aus als bei der Konkurrenz und erreicht fast die Stabilität von Dreilagenjacken. Auch der körpernahe, nicht einengende Schnitt gefällt. Trotz hoher Dampfdurchgangswerte entsteht im Innern – wie bei 2,5-Lagenlaminaten üblich – aber schnell Kondens. Und bei starker Anstrengung fehlen Pitzips. Lob gibt es für den Wetterschutz und die top Verarbeitung.

Wetterschutz: Dicht, gut imprägniert, stark schützende Kapuze, nur leichte Saugeffekte (Kinn).

Tragekomfort: Macht jede Bewegung mit, gut sitzende Kapuze, problemlose Bedienung. Der Stoff ist aber recht glatt und raschelt.

Sonstiges: Eine recht geräumige Brusttasche, helmtaugliche Kapuze, körperbetonter, eher kurzer Schnitt.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Arc'teryx Alpha SL Jacket

Preis: 300 Euro
Material: 2,5-Lagen Gore-Tex Paclite
Gewicht: 305 g
Packmaß: 1,2 l

Wetterschutz

Tragekomfort

Klima

Gewicht/Packmaß

Qualität

Fazit

Wer eine leichte, minimalistische und recht robuste Jacke für Wander- und Alpintouren sucht, liegt mit der Arc‘teryx Alpha SL richtig. Trage- und Klimakomfort gehen in Ordnung.

08.06.2018
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2018