Jacken im Test

Testbericht: Adidas Terrex Swift

Foto: Hersteller Softshelljacken im Test
Die Adidas Terrex Swift Softshell überzeugt im outdoor Test vor allem bei kalt-feuchtem Wetter.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut

Kräftige Jacke mit Reserven: Die Adidas Terrex Swift tritt zum zweiten Mal beim outdoor-Test an, wurde aber zwischenzeitlich im Detail überarbeitet. So sind etwa die Ventilationsöffnungen gewachsen, was dem Klimakomfort sehr zugutekommt. Großzügiger geworden ist aber auch der Schnitt, wodurch sich die Jacke mit dem recht festen Material etwas bollerig trägt. Wer sie eine Nummer kleiner wählt, kann sich in ihr durchaus wohlfühlen, erst recht bei kalt-feuchtem Wetter, dem sie vorzüglich standhält. Löblich: die gut platzierten Taschen.

Tragekomfort: Gute Bewegungsfreiheit, aber dicker Stoff und etwas störrischer Kragenabschluss. Fällt sehr groß und weit aus.

Wetterschutz: Gut imprägniert, hält Nieselregen lange stand. Blockt Wind zu 100 %. Die Kapuze lässt aber die Wangen frei.

Praxis/Ausstattung: Perfekt, nur die Ärmelbündchen dürften sich etwas weiter öffnen lassen.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Adidas Terrex Swift

Preis: 150
Material: Climaproof (PES, PU)
Gewicht: 600 g (Gr. S)
Sonstiges : Achselzipper zur Ventilation, zwei Schubtaschen, zwei Brusttaschen (Herren), Innentasche (Damen).

Tragekomfort

Wetterschutz

Praxis/Ausstattung

Klimakomfort

Fazit

Kein Komfortwunder, aber eine gute Softshell für kernige Touren oder alpine Einsätze – auch bei Schmuddelwetter. Tipp: Eine Größe kleiner kaufen!

13.06.2012
Autor: Boris Gnielka
© outdoor, outdoor
Ausgabe /2012