Jacken im Test

Testbericht: Eider Pulse Hybrid

Foto: Hersteller Hybridbekleidung im Test 2016
Die Eider Pulse Hybrid Jacket besteht zum größten Teil aus dickem Polartec Alpha. Somit vereint die sie eine starke Isolation mit bestem Klimakomfort. Bei sehr kaltem Wind sind die Stretcheinsätze etwas zugig.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • zu luftige Stretcheinsätze
Loading  

Front, Rücken, Oberarmaußenseiten und Teile der Kapuze des Eider Pulse Hybrid Jacket bestehen aus dickem Polartec Alpha (120 g/m2), einer top Kunstfaserfüllung. Somit vereint die körperbetonte Jacke eine starke Isolation mit bestem Klimakomfort. Da die Stretcheinsätze bei sehr kaltem Wind aber etwas zugig sind, empfiehlt es sich, noch einen leichten Windschutz mitzunehmen. Auch fehlen Taschen zum Händeaufwärmen. Dafür gibt es Daumenschlaufen.




Technische Daten des Eider Pulse Hybrid Jacket

Preis: 250 Euro
Gewicht: 500 g
Sonstiges : Daumenschlaufen
20.12.2016
Autor: Frank Wacker
© outdoor
Ausgabe /2016