Reiseziel Graubünden - Tipps & Touren
Schweizer Kanton Graubünden
od-0418-graubuenden-maxi-special-21 (jpg) Graubünden Ferien
Alpenrosen-Trail, Graubünden, Schweiz
Schloss Tarasp, Schweiz
Guarda, Graubünden, Schweiz
Arosa Bärenland 10 Bilder

Reisetipps

Graubünden

Unentdecktes Graubünden: Locals verraten ihre Lieblingsaktivitäten + viele weitere Outdoor-Tipps zum Schweizer Kanton Graubünden ...

Ein bei vielen noch unentdecktes Ziel ist der Kanton Graubünden mit seiner bunten Vielfalt an Unternehmungen und Aktivitäten. Einige davon stehen im Reiseführer, andere wiederum kennen nur Locals und Insider. Die Rhätische Bahn als Graubündner Unternehmen hat die Lieblingstipps ihrer Mitarbeiter zusammengefasst, die wir euch hier im Detail präsentieren wollen:

1 – Bike-Touren in Graubünden

Die 65 Kilometer lange, leichte Radstrecke zwischen Disentis und Chur beispielsweise führt durch beschauliche Dörfer und vorbei an der wilden Rheinschlucht. Im Gegenzug führt der anspruchsvolle, knapp 45 Kilometer lange Alps Epic Trail Davos vom Jakobshorngipfel zur und durch die imposante Zügenschlucht weiter nach Filisur. Ob sportliche Höchstleistung oder gemütliche Aussichtsfahrt – Graubündens Fahrradwege wissen zu begeistern.

2 – Baden im Rhein

Ruinaulta nennen Einheimische die monumentale Rheinschlucht zwischen Ilanz und Reichenau – auch bekannt als "Grand Canyon der Schweiz". Das Naturspektakel ist nur zu Fuß, per Fahrrad, Bahn oder Boot durchquerbar. Was vor 10.000 Jahren als Bergsturz begann, präsentiert sich heute als einmalige Naturkulisse, die bei warmen Temperaturen sogar zum Baden einlädt. In den umgebenden Wäldern voller alter Föhren finden Wanderer und Biker ein dichtes Wegenetz und bequeme Rastplätze. Der ideale Zubringer zur Rheinschlucht ist diesen Sommer jeweils samstags und sonntags der Erlebniszug Rheinschlucht mit den offenen Aussichtswagen.

3 – Ziegentrekking

Lamas waren gestern: Ziegentrekking ist der letzte Schrei in Graubünden. Rund um Latsch in der Nähe Bergüns wandern Besucher in wildromantischer Landschaftauf gut ausgebauten Wegen. Für den Transport des Gepäcks erhalten die Gäste zuverlässige Unterstützung von waschechten Packgeißen. Die gutmütigen und gemütlichen Tiere gelten als ideale Wegbegleiter und sorgen vor allem bei Kindern für leuchtende Augen. Ziegentrekking in Graubünden – ein einmaliges Abenteuer für die ganze Familie.

4 – Arosa Bärenland

Noch ein Familientipp: das Bärenland in Arosa. Schon die Fahrt mit dem Bärenlandwagen der Rhätischen Bahn ist ein Erlebnis für Groß und Klein. Im Bärenland selbst angekommen, stehen die ersten Bärenbewohner mit Namen Napa, Meimo und Amelia im Zentrum der Aufmerksamkeit. Die Betreiber des Bärenlands retteten die Tiere einst aus winzigen Käfigen. Nun helfen sie ihnen inmitten traumhafter Natur dabei, ihre natürlichen Verhaltensweisen zu erlernen. Besucher erleben die Bären hautnah und erfahren darüber hinaus viel Wissenswertes über die Raubtiere. Als ideale Ergänzung zum Bärenland, lohnt sich ein Besuch beim Bären-Minigolf, beim Erlebnisspielplatz und im feinen Restaurant nebenan.

5 – Die Salginatobelbrücke

Diese Brücke gilt als Weltmonument der Ingenieurskunst und bildet das Kernstück der Verbindungsstraße von Schiers nach Schuders. Der elegante Bogen der Brücke überquert die Salginaschlucht in einer schwindelerregenden Höhe von 90 Metern. Besucher erkunden das Monument am besten auf einer Rundwanderung, die bei der Chalchofenhütte im Schraubachtobel beginnt und endet.

6 – Schloss Tarasp

Die Lage von Schloss Tarasp ist wahrlich einzigartig: Auf einem 100 Meter hohen Felsvorsprung wacht die weiße Festung über das Unterengadin. Die Gemäuer sind bereits rund 1.000 Jahre alt, haben jedoch im Laufe der Zeit nichts von ihrer Faszination eingebüßt. Im gleichnamigen Taraspersee spiegelt sich die Silhouette deshistorischenBauwerks. Die Umgebung lädt zum Flanieren und Verweilen ein.

7 – Die Dörfer Guarda und Zuoz

Zwei malerische Dörfer in den Schweizer Alpen, die nur so vor rustikalem Charme sprühen. Guarda ist auch als das Dorf von Schellen-Ursli bekannt, eine der bekanntesten eidgenössischen Kinderbuch-Figuren. Noch heute verkaufen Bauern, Künstler und Handwerker hier ihre Produkte. Der Ort mit bunt bemalten und blumendekorierten Häusern liegt auf einer Sonnenterrasse hoch über dem Inn. Das Dorf Zuoz steht dieser Idylle in nichts nach: Rund um den Dorfplatz reiht sich eine Vielzahl an historischen Gebäuden, die von vergangenen Zeiten zeugen.

8 – Brauerei Monstein

Davos Monsteinliegt auf rund 1.625 Metern Höhe auf einer Sonnenterrasse und weist bis heute die unverkennbaren Merkmale eines typischen Walserdorfes auf. Viele Häuser bestehen aus Holz, einige der Dächer zeigen sogar noch die traditionellen Lärchenschindeln. Die Brauerei des Dorfes produziert regionale Spezialitäten und lässt Gäste gerne am Entstehungsprozess teilhaben. Im Zuge eines Brauerei-ABCs bietet der Bierhersteller geführte Besichtigungen an. Besucher erfahren viel Spannendes und Lustiges über die Herstellungsverfahren und die verwendeten Zutaten.

Weitere Tipps hier ...