GPS-Geräte im Test

Testbericht: Garmin GPSmap 62s

Foto: Garmin Garmin GPS MAP 62S

Fotostrecke

Das GPSmap 62s tritt die Nachfolge des legendären Garmin-Klassikers GPSmap 60CSx an.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testsieger Testurteil überragend
Loading  

Routing ist ebenso selbstverständlich wie die Möglichkeit, neben Vektor- auch Rasterkarten zu nutzen. Die lange Batterielaufzeit macht den vielseitigen GPS-Lotsen außerdem zur top Wahl für ausgedehnte Wandertouren oder Trekkingabenteuer.

Display/Bedienung
Pfiffige Menüführung; Display oft selbst ohne aktivierte Beleuchtung exzellent ablesbar.

Navigation
Ausgereifte, sehr vielseitige Navigationsfunktionen inklusive Routing.

Aktuelle Preise (sofern Angebote bei Partnershops vorhanden)




Technische Daten des Test: Garmin GPSmap 62s

Preis: 399,- Euro
Abmessungen: 6 x 16 x 4 cm
Gewicht: 205 g
Kartensystem: Vector/Raster
Wegpunkte/Routen/Tracks: 2000/200/200
Routing: Outdoor und Straße
Extras: Kompass, Höhenmesser, drahtloser Datenaustausch zwischen Geräten, Puls- und Trittfrequenzmesser, Karabiner-Clip

Einsatzbereich

Empfang

Display/Bedienung

Navigation

Karten

Vielseitigkeit

Batterielaufzeit

Fazit

Sie stehen auf Tastenbedienung? Dann ist das »62er« die beste Wahl – ein echtes Topmodell!

23.12.2010
Autor: Uli Benker
© outdoor
Ausgabe /2011