GPS-Geräte im Test

Testbericht: MyNav 600 Professional

MyNav 600 Professional

Fotostrecke

Sie scheuen die Tourenplanung am Computer? Dann sollten Sie sich das MyNav näher ansehen.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil gut
Loading  

Kein Hersteller setzt so stark auf Routing wie MyNav beim 600 Professional. Die Basis dafür bilden ausnahmslos routingfähige Karten, die einem die Tourenplanung am GPS-Gerät erleichtern. Doch Vorsicht: Die vorgeschlagenen Strecken führen nicht immer über attraktive Wege, weshalb man den Verlauf mit Zwischenzielen anpassen sollte. Dann klappt die Zielführung problemlos – auf Wunsch sogar mit Sprachansage. Kritikpunkte? Die grobe Geländedarstellung der Deutschlandkarte und die simple Trackfunktion.

Display/Bedienung
Nach kurzer Einarbeitung problemlose Bedienung; mit Beleuchtung recht gut ablesbares Display.

Navigation
Gut: Routing und Sprachansage. Mäßig: fehlende Navigationsseite und eingeschränkte Trackfunktion.

Technische Daten des MyNav 600 Professional

Preis: 200 bis 600 €
Abmessungen: 8 x 14 x 3 cm
Gewicht: 300 bis 350 g
Sonstiges : Karten: Vektor Speicher1: MicroSD (bis 32 GB) WP/R/T2: 20 000/unbegrenzt/unbegrenzt Routing: Outdoor und Straße Extras3: Topo D (Region), Sk, K, A

1Interner Speicher/Speicherkarte, 2WP: Wegpunkt, R: Route, T(P): Track(-punkte) 3K: Kompass, A: Höhenmesser, PTM: Puls- und Trittfrequenzmesser, DD: drahtloser Datenaustausch zwischen Geräten, Ka: Kamera, TEu: Topokarte Europa (1:100 000), PV: Picture Viewer, DF: Diktierfunktion, MP3: MP3-Player, Sk: Straßenkarte (D, A, CH, I, SL)

Einsatzbereich

Empfang

Display/Bedienung

Navigation

Kartenqualität

Vielseitigkeit

Stromverbrauch

Fazit

Sie scheuen die Tourenplanung am Computer? Dann sollten Sie sich das MyNav näher ansehen.

06.01.2010
Autor: Uli Benker, Uli Benker, Uli Benker, Uli Benker, Uli Benker
© outdoor, outdoor, outdoor, outdoor, outdoor
Ausgabe /2010, 2010, 2010, 2010, 2010