Artikel als PDF kaufen

Vom Auto zum Wohnmobil - Ausbautipps

Foto: Daniel Geiger Tipps zum Van Ausbau
Wie ihr euer Auto mit überschaubarem Aufand in einen Mini-Camper verwandeln könnt, zeigen wir euch in diesem Service-Artikel - als PDF zum Download ...
Loading  

Download

Bei Problemen mit dem Download schreiben Sie bitte unter Angabe des Artikelthemas eine E-Mail an pdf@outdoorchannel.de

Ein selbst ausgebauter Mini-Camper ist nicht mnur ein tolles Basislager für Outdoor-Touren, er überzeugt auch im Alltag – und auf der Anreise.

Die wichtigste Frage, die man sich vor dem Umbau stellen sollte, ist die nach den Sitzplätzen: Reichen Fahrer- und Beifahrersitz auch im Alltag, kann man die zweite Sitzreihe entfernen, wodurch in den Fußraummulden Platz für sperrige Dinge wie die Kühlbox frei wird. Ansonsten wird die zweite Reihe umgeklappt und das Bett darauf abgestützt. Auch sollte man sich im Klaren über die Liegelänge sein.

Als Faustregel gilt: Körpergröße plus 30 Zentimeter. Bei kurzen Autos wie Renault Kangoo schafft man das nur durch Vorschieben von Fahrer- und Beifahrersitz. Für Große empfehlen sich Langversionen wie Citroën Berlingo XL oder VW Caddy Maxi – hier sind Schlafflächen von bis zu 2,3 Metern auch ohne Stühlerücken kein Problem.

In diesem PDF stellen wir euch zwei Umbauvarianten vor. Sie eignen sich gut für zwei Personen mit sperrigem Gepäck, das sich schlecht in Schubladen pressen lässt ... mehr dazu im PDF zum Download.