Abenteurer des Jahres: Das sind die Finalisten 2015

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Harald Fichtinger Abenteurer des Jahres Harald Fichtinger und Ralph Villiger

Harald Fichtinger und Ralph Villiger: Segelabenteuer und Erstbesteigung in Grönland

Segeln auf rauer See, Eisbären und eine Erstbegehung in Grönland. Das Projekt von Harald Fichtinger und Ralph Villiger wäre sicher nichts für Höhen- oder Seekranke gewesen.

Harald Fichtinger und Ralph Villiger: Segelabenteuer und Erstbesteigung in Grönland

Die beiden führten die Erstbesteigung des Kirken durch, ein Berg, den sie ein Jahr zuvor in einem Buch abgebildet sahen. Der Kirken, von William Scoresby jr. 1822 entdeckt und beschrieben, ist auf den Karten aber teils falsch vermerkt.

Harald Fichtinger und Ralph Villiger: Segelabenteuer und Erstbesteigung in Grönland

Bevor es also in die Felswände ging, mussten Fichtinger und Villiger erst den Seeweg schaffen und eine geeignete Ankerstelle sowie den Kirken ausfindig machen ...

Harald Fichtinger und Ralph Villiger: Segelabenteuer und Erstbesteigung in Grönland

... zumal in der Gegend häufig Eisbären anzutreffen sind. Auch auf diese mögliche Begegnung mussten sich die beiden Abenteurer entsprechend vorbereiten.

Harald Fichtinger und Ralph Villiger: Segelabenteuer und Erstbesteigung in Grönland

Als Zwei Mann-Team ist es ohne Crew an Bord kein gutes Gefühl das Boot allein zu lassen.

Harald Fichtinger und Ralph Villiger: Segelabenteuer und Erstbesteigung in Grönland

Zum Gipfel des Kirken ging es in sechs Seillängen durch wundervollen Granit im 7. Klettergrad.

Harald Fichtinger und Ralph Villiger: Segelabenteuer und Erstbesteigung in Grönland

Die beiden kehrten dann nach Island (Seydisfjördur) zurück, von wo Ralph dann auch noch einhand (allein) nach Schottland segelte.

Harald Fichtinger und Ralph Villiger: Segelabenteuer und Erstbesteigung in Grönland

Harald Fichtingers und Ralph Villigers Reise nach Grönland verlangte jede Menge Pionier- und Entdeckergeist. Weitere Infos zum Abenteuer hier

Video: Arctic Sail & Climb

Harald Fichtinger im outdoor-Interview.

Felix Starck: Weltreise per Rad

"Starckes" Stück! Felix Starck radelte in einem Jahr um die Welt.

Felix Starck: Weltreise per Rad

Die abenteuerliche Reise führte den 23-jährigen durch 22 Länder und vier Kontinente.

Felix Starck: Weltreise per Rad

Dabei machte er 18.000 Kilometer mit reiner Wadenkraft gut.

Felix Starck: Weltreise per Rad

Eine Reise ganz nach dem Motto: "Der Weg ist das Ziel" ...

Felix Starck: Weltreise per Rad

Felix hat all seine Erlebnisse in einem Film dokumentiert. Die Reise wurde von ihm als Privatperson komplett finanziert. Pro verkaufter DVD / Download spendet er einen Euro an den WWF Deutschland.
Hier erhalten Sie den kompletten Film als DVD bzw. Download

Felix Starck: Weltreise per Rad

Eine große Fotostrecke zu Felix Reise gibt es auch hier

Steven Rau: Zu Fuß durch zwei Wüsten in Südamerika

Survive the desert 2015: In diesem Jahr gelang Steven Rau ein Lauf durch Chile-Bolivien. 414,5 km Einöde in 5 Tagen und 14 1/2 Stunden.

Steven Rau: Zu Fuß durch zwei Wüsten in Südamerika

Dabei durchquerte Steven Rau zwei Wüsten in Südamerika. Die Tour führte von Iquique (Chile) durch die Atacama-Wüste und die Salar de Uyuni (Bolivien).

Steven Rau: Zu Fuß durch zwei Wüsten in Südamerika

"Meine gesamte Versorgung mit Wasser und Nahrung trug ich dabei von Beginn an am Körper und lebte so völlig autark von der Umwelt."

Steven Rau: Zu Fuß durch zwei Wüsten in Südamerika

Am höchsten Punkt waren es 4700 Meter Höhe und nachts richtig kalt (bis zu minus 14 Grad). Hinzu kamen die unbarmherzige UV-Strahlung und die Gefahr der Höhenkrankheit.

Steven Rau: Zu Fuß durch zwei Wüsten in Südamerika

Ein weiteres Hauptproblem auf Tour war die ausreichende Versorgung mit Wasser, da es sich bei der Atacama-Wüste um die trockenste Wüste der Erde handelt. Auf der glatten Oberfläche der Salar de Uyuni wehen zudem nicht selten Winde mit Orkanstärke.

Steven Rau: Zu Fuß durch zwei Wüsten in Südamerika

"Erschwerend kamen der Ausfall des Begleitfahrzeuges hinzu und ein Weg, welcher sich als die Drogenroute zwischen Chile und Bolivien herausstellte."
Mehr über Steven Raus Wüsten-Abenteuer hier

Benjamin Kofler: Highlining im eisigen Grönland

Benjamin Kofler war teil einer Expedition nach Grönland mit einem etwas ungewöhnlichen Vorhaben ...

Benjamin Kofler: Highlining im eisigen Grönland

Ziel war es, eine Highline zwischen zwei Eistürme zu spannen und dann zu begehen.

Benjamin Kofler: Highlining im eisigen Grönland

Mit Erfolg: "Wir haben eine Highline (eine in der Höhe gespannte Slackline) und eine niedere Slackline auf Eisbergen in Grönland gespannt und erfolgreich begangen."

Benjamin Kofler: Highlining im eisigen Grönland

"Wir wussten nicht was uns erwartet, ob es uns gelingt, ob es in einem sicheren Rahmen zu schaffen ist. Ein Erlebnis das fürs Leben bleibt."

Benjamin Kofler: Highlining im eisigen Grönland

"Nebenbei haben wir noch eine Waterline über 4 Grad kaltem Wasser und die ersten zwei Highlines an der Küste von Grönland gemacht. Alles in allem eine gelungene Slackline Expedition!"

Benjamin Kofler: Highlining im eisigen Grönland

Slacklinen im eisigen Grönland: Weitere Infos zur "Montura Iceberg Challenge" gibt es hier

Jens Notroff: Kajaktour in arktischen Gewässern

Auch Jens Notroff hat es an die eisigen Küsten Grönlands gezogen.

Jens Notroff: Kajaktour in arktischen Gewässern

Mit drei anderen paddelte er den Tasermiut-Fjord in Grönland hinauf bis zum Gletscher an dessen Ende.

Jens Notroff: Kajaktour in arktischen Gewässern

"Mitnichten unsere erste Paddeltour in arktischen Gewässern - zwei Mal schon haben wir zuvor die Küsten Grönlands und diese urwüchsige, einem fernen mythischen Zeitalter entstammende Landschaft mit dem Kajak erkundet. Schon die Reise zum Ausgangspunkt dieser Tour ließ uns in die Erinnerungen früherer Paddelabenteuer eintauchen."

Jens Notroff: Kajaktour in arktischen Gewässern

"Grönland. Wo könnte man eine authentischere Kajaktour unternehmen als am Geburtsort des kleinen wendigen Bootes selbst?"

Jens Notroff: Kajaktour in arktischen Gewässern

"Besonders deutlich wurden uns hier außerdem die Folgen des Klimawandels vor Augen geführt. Schon während der Befahrung des Fjordes hatten wir uns über das nur geringe Eisaufkommen dort gewundert."

Jens Notroff: Kajaktour in arktischen Gewässern

"Und tatsächlich: der Gletscher am Ende des Fjordes, der noch (wie auf alten Fotos zu sehen war) vor wenigen Jahren eifrig in den Fjord kalbte hatte nun jede Verbindung zum Wasser verloren ..."
Weitere Impressionen gibt es hier

Guido Kunze: Mit dem Fatbike auf den höchsten Vulkan der Erde

Guido Kunze ist mit seinem Mountainbike den Ojos del Salado von Meeresspiegelhöhe bis auf 6233 Meter hochgefahren und hat damit einen neuen Weltrekord aufgestellt.

Guido Kunze: Mit dem Fatbike auf den höchsten Vulkan der Erde

Ausgangsort für Guido Kunzes Fatbike-Abenteuer war der Küstenort Bahia Inglesa in Chile.

Guido Kunze: Mit dem Fat-Bike auf den höchsten Vulkan der Erde

Nachdem ihn die ersten Kilometer durch die Hitze der Atacama-Wüste führten, ging es anschließend den Ojos del Salado hinauf.

Guido Kunze: Mit dem Fat-Bike auf den höchsten Vulkan der Erde

Guido Kunze ist ein erfahrener Abenteurer: So ist der Thüringer bereits die 3.500 km lange Tour-de-France-Strecke an einem Stück gefahren und hat Australien mit dem Bike in sieben Tagen und 19 Stunden durchquert und dabei 4.200 km zurückgelegt.

Guido Kunze: Mit dem Fat-Bike auf den höchsten Vulkan der Erde

Zäher Bursche! Mehr Bilder und Infos zu Guido Kunzes Fatbike Abenteuer gibt es bei unseren MountainBIKE-Kollegen und auf der Webseite www.guido-kunze.de

Richard Waltrapp: Mit dem Pferd durch Europa

Ein Mann und sein Pferd: Richard Waltrapp war mit seinem treuen Begleiter Marengo 2800 km in vier Ländern Osteuropas unterwegs.

Richard Waltrapp: Mit dem Pferd durch Europa

Außerdem durchquerten die beiden Frankreich mit 4500 zurückgelegten Kilometern.

Richard Waltrapp: Mit dem Pferd durch Europa

Dabei ging es über Gipfel mit bis zu 1900 Höhenmetern.

Richard Waltrapp: Mit dem Pferd durch Europa

„Für so lange Touren braucht man schon ein Leistungspferd und viel Training“

Richard Waltrapp: Mit dem Pferd durch Europa

"Auf beiden Touren haben wir über 50000 Höhenmeter gemacht", so Walltrap.

Oliver Hobrink und Markus Vollmer: Zu Fuß durch Deutschland

Von Nord nach Süd: Oliver Hobrink und Markus Vollmer sind einmal komplett durch Deutschland gelaufen.

Oliver Hobrink und Markus Vollmer: Zu Fuß durch Deutschland

Von Stralsund nach Oberstdorf sind das zu Fuß satte 1035 Kilometer.

Oliver Hobrink und Markus Vollmer: Zu Fuß durch Deutschland

Kein Wunder wenn man dabei etwas Profil auf der Strecke lässt.

Oliver Hobrink und Markus Vollmer: Zu Fuß durch Deutschland

Die zwei begeisterten Fernwanderer gingen von Stralsund über die Mecklenburgische Seenplatte durch Brandenburg und Thüringen hinein ins Frankenland, dann ins Allgäu und endeten in Oberstdorf.

Oliver Hobrink und Markus Vollmer: Zu Fuß durch Deutschland

Die geplante Reisezeit waren 27 Tage - das hieß knapp 40 Kilometer pro Tag, bevor man die Wanderschuhe an den Nagel hängen konnte.

Michael Essing: Barfuß durch Deutschland und mit dem Rad bis zur Sahara

Was andere mit Schuhen schafften, hat Michael Essing barfuß gemacht! Er wanderte 1500 Kilometer durch Deutschland, von Flensburg bis nach Basel ohne Schuhe. Für die Strecke hatte er 100 Tage gebraucht.

Michael Essing: Barfuß durch Deutschland und mit dem Rad bis zur Sahara

Mit diesem Barfuß-Trip schaffte er es sogar ins Guinness-Buch der Rekorde !

Michael Essing: Barfuß durch Deutschland und mit dem Rad bis zur Sahara

Frei nach dem Motto: "Wer etwas Verrücktes tut, trifft auch verrückte Leute" hat er auf dieser Reise viele interessante und verrückte Leute getroffen und natürlich auch nette Städte und Dörfer gesehen.

Michael Essing: Barfuß durch Deutschland und mit dem Rad bis zur Sahara

Außerdem ist Michael Essing mit dem Fahrrad bereits 6000 Kilometer vom Münsterland bis in die Sahara gefahren und von Deutschland aus durch zehn Länder bis in die Türkei. Mehr über seine Abenteuer gibt es auf der Webseite www.derzugvogel.de

Michael Essing: Barfuß durch Deutschland und mit dem Rad bis zur Sahara

Die Entscheidung zum outdoor "Abenteurer des Jahres 2015" fällt in Kürze und wird dann hier auf der Webseite bekannt gegeben.
Mehr zu dieser Fotostrecke: Abenteurer des Jahres 2015