Griffbereit: Pumas neuer Torwarthandschuh evoPOWER Protect1

Passend zum neuen evoPOWER-Fußballschuh von Puma gibt es auch einen Torwarthandschuh. Spitzentorspieler der Fußball Bundesliga wie Dortmunds Roman Weidenfeller oder Wolfsburgs Diego Begnalio haben bereits Gefallen am neuen Torwarthandschuh gefunden. Hier die Infos.

 

Puma evoPower Protect1
Foto: Puma Das neue Spitzenmodell der evoPOWER-Torwarthandschuh-Linie von Puma

In einer Farbkombination aus Weiß, Violett und Rot-Orange ist der neue evoPOWER-Torwarthandschuh von Puma erhältlich. Das Spitzenmodell, der evoPOWER Protect1, ist mit einem 4 Millimeter dicken Latex-Haftschaum ausgestattet. In den Handinnenflächen befinden sich geprägte Rillen, die die Bewegung der Hände unterstützen sollen.

Patentiertes Fingersave-System
Praktisch: Die eingebauten Finger-Protektoren lassen sich herausnehmen. Die sind nämlich nicht Jedermanns Sache. Zwar werden die Finger vor dem Umknicken geschützt, aber auch in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Hier hat der Torspieler die Wahl.

Der evoPOWER Torwarthandschuh ist in drei Varianten erhältlich:

  • Das Einstiegsmodell evoPOWER Protect3 hat einen dünneren Haftschaum und keine Rillen in den Handinnenflächen. Das Fingersave-System ist hier fixiert und nicht herausnehmbar. Der Protect3 kostet 40 Euro.
  • Die mittlere Ausführung Protect2 unterscheidet sich zum Spitzenmodell durch fehlende, bewegungsunterstützende Rillen an den Handinnenflächen. Beim evoPOWER Protect2 sind die Fingerprotektoren ebenfalls fixiert. Der Preis des Protect2 liegt bei ca. 60 Euro.
  • Das Spitzenmodell Puma evoPOWER Protect1 ist ab einem Preis von ca. 85 Euro erhältlich.

Alle Handschuh-Modelle gibt es auch ohne Fingerschutz in den Preiskategorien von 15 Euro bis 60 Euro.

Puma evoPOWER Torwarthandschuhe jetzt bei amazon kaufen

Mehr Torwarthandschuhe und mehr Puma evoPOWER

adidas Predator Zones: Torwarthandschuhe für die Fußball WM 2014

12.02.2014
Autor: Sven Reznicek
© outdoor