Zelte im Test

Testbericht: Wechsel Pioneer

Foto: Boris Gnielka
Das neue Wechsel Pioneer zeigte im outdoor Zelt-Test 2016 keine Schwächen und empfiehlt sich als sehr stimmiges Allroundzelt.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Mit dem Wechsel Pioneer Zero-G schickt Wechsel einen Querliegertunnel mit zwei seitlichen Apsiden ins Rennen. Er wiegt mit rund drei Kilo für ein solch geräumiges und angenehm langes Zelt wenig, lässt sich einfach aufbauen und sehr ordentlich belüften. Auch in puncto Windund Wetterschutz sowie Verarbreitungsund Materialqualität überzeugt das Wechsel, zu dessen üppigem Lieferumfang (in der ZeroGLinie) extralange sowie besonders stabile Heringe zählen. Ein Allrounder fürs ganze Jahr!

Wetterschutz: Genügend sturmfest und absolut nässefest, eignet sich das Wechsel für Touren bei jedem Wetter – zu jeder Jahreszeit.

Komfort: Die beiden seitlichen Aspiden sorgen zusammen mit der großen Liegelänge und guten Belüftung für viel Komfort.

Zur Darstellung des Videos benötigen Sie aktiviertes JavaScript sowie den Adobe Flash-Player.

Video: Ralf Bücheler

Technische Daten des Wechsel Pioneer Zero-G

Preis: 580 Euro
Gewicht: 3030 g
Aufbau: Außen- und Innenzelt zusammen
Windstabil bis: 100 km/h (Zelt steht noch gut) > 110 km/h (wird niedergedrückt)
Liegefläche : 2,3 qm
Fläche Apsis: 1,4 qm
Länge: 200 cm
Innenhöhe: 95 cm

Grundriss

Einsatzbereich

Wetterschutz

Komfort

Gewicht

Auf-/Abbau

Qualität


Fazit:

Das neue Wechsel Pioneer Zero-G zeigt im Test keine Schwächen und empfiehlt sich als sehr stimmiges Allroundzelt.

Wechsel Pioneer im Vergleichstest


Wechsel Pioneer im Vergleich mit anderen Produkten

02.08.2016
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2016