Zelte im Test

Testbericht: Tatonka Orbit 3 (Kauftipp)


Zur Fotostrecke (17 Bilder)

Zelte im Test 2015
Foto: Boris Gnielka

 

Zelte im Test 2015
Foto: Boris Gnielka

 

Zelte im Test 2015
Foto: Boris Gnielka

 

Zelte im Test 2015
Foto: Boris Gnielka

 

Zelte im Test 2015
Foto: Boris Gnielka
Sie wollen sich ein geräumiges 4-Jahreszeiten-Zelt kaufen? Eines, das weder sehr teuer noch schwer ist? Dann nehmen Sie das Tatonka Orbit 3.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut

Orbit 3 nennt Tatonka seinen Leichtgewichtsklassiker. Der Name ist Programm: das Tunnelzelt besitzt fast orbitale Ausmaße, bietet im Innern genug Platz für drei und verschwenderisch viel für zwei Personen. Die geräumige Apsis und der blitzschnelle, intuitive Aufbau des Tatonka Orbit 3 Trekkingzeltes können sich ebenso sehen lassen wie die gelungene Ausstattung mit schneedicht von innen schließbaren Lüftern. Zwar flattert das Tatonka Orbit 3 laut im Wind, doch hält das Zelt viel aus - und Nässe effektiv draußen.

Wetterschutz
Das Tatonka Orbit 3 trotzt Bodennässe wie anhaltendem Platzregen und bleibt selbst im Starkwind tapfer stehen.

Kofort
Ob Innenzelt oder Apsis: Platz gibt es in diesem Tatonka-Trekkingzelt reichlich, dazu ist es innen hoch und hell. Manko: das Zelt flattert laut im Wind.

Video: Tatonka Orbit 3 - Aufbau, Innenraum, Sturmtest

Zur Darstellung des Videos benötigen Sie aktiviertes JavaScript sowie den Adobe Flash-Player.

Technische Daten des Tatonka Orbit 3

Preis: 470 Euro
Gewicht: 2660 g
Aufbau: Außen- und Innenzelt zusammen
Windstabil bis: steht gut bis 90 km/h, fällt ab 110 km/h (inkl. Gestängebruch)
Fläche Apsis: 3,2/1,7 qm
Liegefläche : 197/103 cm (Liegelänge/IZ-Höhe)

Wetterschutz

Komfort

Gewicht

Auf-/Abbau

Qualität


Fazit:

Sie suchen ein geräumiges 4-Jahreszeiten-Zelt? Eines, das weder sehr teuer noch schwer ist? Dann greifen Sie zum Tatonka Orbit 3 mit seinen knapp 2,7 kg.

Tatonka Orbit 3 (Kauftipp) im Vergleichstest


Tatonka Orbit 3 (Kauftipp) im Vergleich mit anderen Produkten

24.06.2015
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2015, 2015, 2015