Zelte im Test

Testbericht: Robens Goshawk

Foto: Boris Gnielka
Das Robens Goshawk ist mit seinen rund 3,5 kg kein Leichtgewicht, aber ein wetterfestes, topkomfortables Zweipersonenzelt ohne Schwächen - für viele Touren!
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil sehr gut Testsieger

Loading  

Mit dem weiterentwickelten Robens Goshawk trifft Robens in unserem Vergleichstest 2016 ins Schwarze. Kein anderes Zelt dieser Preisklasse bietet dermaßen viel Komfort wie dieses extrem flott aufbaubare Tunnelzelt: Innen freuen sich zwei Personen über steile Seitenwände, eine freundlich, helle Farbe, top Belüftung, viel Platz und zwei große Eingänge, die zu riesigen Apsiden führen. Eine davon lässt sich mit Trekkingstöcken zur "Veranda" aufstellen. Auch Wetterschutz und Materialgüte des Allround-Zeltes überzeugen.

Wetterschutz: Ob starker Wind, Regen oder Sumpfboden: Das wintertaugliche Robens Goshawk schützt vor fast allen Wetterkapriolen.

Komfort: Hier stimmt alles: Belüftung, Helligkeit, das straff gespannte, geräumige Innenzelt und die großen Apsiden des Zweipersonenzeltes.

Innenraum-Video und Test vor der Windmaschine:

Zur Darstellung des Videos benötigen Sie aktiviertes JavaScript sowie den Adobe Flash-Player.

Video: Ralf Bücheler

Technische Daten des Robens Goshawk

Preis: 550 Euro
Gewicht: 3470 g
Aufbau: Außen- und Innenzelt zusammen
Windstabil bis: 100 km/h (Zelt steht noch gut) > 120 km/h (wird niedergedrückt)
Liegefläche : 2,4 qm
Fläche Apsis: 3,0 qm
Länge: 200 cm
Innenhöhe: 93 cm

Grundriss

Einsatzbereich

Wetterschutz

Komfort

Gewicht

Auf-/Abbau

Qualität


Fazit:

Kein Leichtgewicht, aber ein wetterfestes, topkomfortables Zelt ohne Schwächen – für viele Touren.

Robens Goshawk im Vergleichstest


Robens Goshawk im Vergleich mit anderen Produkten

03.08.2016
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2016