Zelte im Test

Testbericht: Jack Wolfskin Exolight II


Zur Fotostrecke (65 Bilder)

Tested on Tour 2014 – alle Produkte im Praxistest
Foto: Jack Wolfskin

 

Zelt Exped Orion 3
Foto: Exped

 

Outdoor Dezember 2014 Tested on Tour
Foto: Uli Benker

 

Outdoor Dezember 2014 Tested on Tour
Foto: Casio

 

Outdoor Dezember 2014 Tested on Tour
Foto: Boris Gnielka
Wir konnten das 450 Euro teure Leichtzelt Jack Wolfskin Exolight II (2-Personen) vier Monate lang testen. Hier das Ergebnis unseres Zelt-Praxistests 2014.

Was uns gefällt

  • Leichtzelt mit zwei Eingängen
  • windstabil, hoher Nässeschutz
  • angenehm bei Wärme bzw. warmem Sommerwetter

Was uns nicht gefällt

  • für kühle Witterung dagegen zu luftig

2010 Gramm wiegt das brandneue Trekkingzelt Jack Wolfskin Exolight II – top für ein Zweipersonenzelt mit zwei Eingängen. Der Innenraum des Jack Wolfskin-Zeltes bietet zwei, auch großen Personen (Liegelänge: 200 cm) ausreichend Platz, die beiden Vorräume schlucken zumindest kleines Trekkinggepäck. Außerdem lässt sich das Jack Wolfskin Exolight 2 schnell
auf- und abbauen. Dauerregen (Wassersäule Boden: 9.000 mm) steckte das Zelt genauso weg wie stärkeren Wind. Aufgrund des eher luftigen Innenzelts empfiehlt sich das hochwertige Leichtzelt aber weniger für kühle, windige Gebiete wie den hohen Norden. Wir haben das 450 Euro teure Zweipersonenzelt 4 Monate lang ausprobiert.

Technische Daten des Jack Wolfskin Exolight II

Preis: 450 Euro
Gewicht: 2010 g
Wassersäule Boden: 9000 mm

Mehr zu ...


15.05.2014