Zelte im Test

Testbericht: Helsport Reinsfjell Superlight 2

Zelte im Test 2015
Foto: Boris Gnielka
Durch den Fauxpas mit einer gerissenen Sturmleine verspielte das exzellente Helsport-Zelt den Testsieg 2015. Ansonsten gab es nichts zu bemängeln.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Keine Frage: Ein Schnäppchen ist das Helsport Reinsfjell Superlight 2 nicht. Dafür wiegt das 750-Euro-Zelt sehr wenig und bietet jede Menge Komfort: Zwei Eingänge, zwei Vorräume, ein helles, hohes und sehr langes Innenzelt sowie eine effektive Ventilation sorgen bei diesem Helsport Trekkingzelt für Wohlbefinden - selbst wenn draußen Wind und Wolkenbruch toben. Alles gut? Nicht ganz: Im Windtest riss eine von zwölf Sturmleinen aus dem Zelt - ein Ausrutscher, wie eine Nachprüfung mit einem zweiten Helsport Reinsfjell Superlight 2-Modell ergab.

Wetterschutz
Das Helsport Reinsfjell Superlight 2 ist ein sehr wetterfestes Zelt, das auch in starkem Wind stabil stehen bleibt und (Boden-)Nässe zuverlässig abwehrt.

Komfort
Das 2 Kilo leichte Zweipersonenzelt punktet mit zwei Eingängen, Sitzhöhe im hellen Innenzelt sowie viel Apsidenplatz. Handling und Belüftung sind top.

Video: Helsport Reinsfjell 2 - Aufbau, Innenraum, Sturmtest

Zur Darstellung des Videos benötigen Sie aktiviertes JavaScript sowie den Adobe Flash-Player.

Technische Daten des Helsport Reinsfjell Superlight 2

Preis: 750 Euro
Gewicht: 2020 g
Aufbau: Außen- und Innenzelt zusammen
Windstabil bis: Steht gut bis 90 km/h, fällt ab 110 km/h.
Fläche Apsis: 2,5/1,5 qm
Liegefläche : 208/101 cm

Wetterschutz

Komfort

Gewicht

Auf-/Abbau

Qualität


Fazit:

Durch den Fauxpas mit der gerissenen Sturmleine verspielt sich das exzellente Helsport Reinsfjell Superlight 2 den Testsieg.

Helsport Reinsfjell Superlight 2 im Vergleichstest


Helsport Reinsfjell Superlight 2 im Vergleich mit anderen Produkten

24.06.2015
Autor: Boris Gnielka
© outdoor
Ausgabe /2015, 2015, 2015