Red Bull X-Alps 2013: Zu Fuß und mit Gleitschirm über die Alpen

Red Bull X-Alps 2013: Maurer gewinnt Alpen-Race

Zur Darstellung des Videos benötigen Sie aktiviertes JavaScript sowie den Adobe Flash-Player.

Mehr zu diesem Video: Auf die harte Tour: Abenteuerrennen extrem

Der Schweizer Christian Maurer hat die sechste Auflage der Red Bull X-Alps für sich entscheiden können. Am 14. Juli 2013 hatte der Profi-Pilot Monaco und damit das offizielle Ziel erreicht. Sechs Tage, 23 Stunden und 40 Minuten nach dem Start in Salzburg stand der Titel-Hattrick für den Schweizer fest. Damit beendete Christian Maurer (Gewinner 2009 und 2011) im zehnten Jubiläumsjahr der Veranstaltung die längste Distanz historisch: in der bislang schnellsten Zeit.

Bei den Red Bull X-Alps handelt es sich um eine Abenteuer-Challenge, in der die Alpen von Salzburg nach Monaco (über 1000 km) zu Fuß und mit einem Gleitschirm überquert werden. Jedes Team besteht aus einem Athleten und zwei Begleitern. Keine technische Hilfe oder Unterstützung von außen ist erlaubt. Experten-Gleitschirmerfahrung und ein hohes Durchhaltevermögen werden vorausgesetzt - es kommt vor, dass die Athleten bis zu 100 km pro Tag wandern.

Fotostrecke: Spiel mit der Schwerkraft - Faszinierende Serienbilder aus dem Action-Sport

34 Bilder
Outdoor Action Sports Sequences Serienbilder Red Bull Rafael Ortiz Foto: Mauricio Ramos/Red Bull Content Pool
Outdoor Action Sports Sequences Serienbilder Red Bull  Orlando Duque Foto: Agustin Munoz/Red Bull Content Pool
Outdoor Action Sports Sequences Serienbilder Red Bull Petr Kraus Foto: Agustin Munoz/Red Bull Content Pool
15.07.2013
Autor: Ralf Bücheler
© outdoor