Red Bull 400: Bergsprint auf Skisprungschanze

Video: Der härteste 400-Meter-Lauf der Welt

Video: Red Bull
Mehr zu diesem Video: Red Bull 400: Der härteste Bergsprint die Hochfirstschanze hinauf

Ein 400-Meter-Lauf, aber alles andere als ein Sprint! Bei der Premiere von Red Bull 400 in Titisee-Neustadt erstürmten 250 Läufer Deutschlands größte Natursprungschanze erstmals in vertikaler Gegenrichtung. Angefeuert von zahlreichen Zuschauern am Streckenrand kämpften sie sich die 140 Höhenmeter nach oben und mussten dabei Steigungen von bis zu 35 Grad überwinden. Auf allen Vieren und dem Puls im Maximalbereich kamen sie oben im Ziel an (wie man sehr schön im Video sehen kann).

Foto: Flo Hagena / Red Bull Red Bull 400 - Schwarzwald

Strahlender Sieger: Christian Riedl.

Alle Gewinner im Überblick:

Full Distance Männer:
1. Christian Riedl - 03:51.8 Minuten
2. Tomas Celko - 03:53.8 Minuten
3. Bastian Gloeden - 04:06.3 Minuten

Full Distance Frauen:
1. Egle Ulsas - 05:58.3 Minuten
2. Mona Kunz - 06:12.6 Minuten
3. Janice Waldvogel - 06:15.6 Minuten

Staffelsieger (4x100 Meter):
Team AKAB - 02:53.7 Minuten

Noch mehr Red Bull 400-Events 2015

Am 29. August findet das Event dann in Österreich auf der "Paul-Ausserleitner-Schanze" in Bischofshofen statt. Auch hier werden die Skier an den Nagel gehängt und stattdessen die Laufschuhe für die wahrscheinlich härtesten 400 Meter der Welt geschnürt. Beim legendären Berglauf-Sprint Red Bull 400 gehen sowohl Berglaufprofis als auch ambitionierte Hobbyläufer ins Rennen und nehmen die Skisprungschanze in der kräftezehrenden Gegenrichtung in Angriff - von unten nach oben.

Neben Bischofshofen und Titisee gibt es 2015 noch fünf weitere Möglichkeiten beim Red Bull 400 dabei zu sein: Kuopio (FIN), Whistler Mountain (CAN), Harrachov (CZE), Planica (SLO) und Park City (USA).

Weitere knallharte Outdoor-Events:

Video: Sturm auf den Kulm

27.07.2015
© outdoor