Tourenski im Test

Testbericht: Hagan Y-Ride (Modelljahr 2017)

planetSNOW Hagan Y-Ride
Foto: Hagan
Der Hagan Y-Ride präsentiert sich als ein komfortabler Allrounder mit Prädikat.
Zu den getesteten Produkten

outdoor Logo Testurteil

Kauftipp planetSNOW Tipp 2016/2017

Loading  

Dieser Tourenski ist ein echter Cruiser: Der Hagan Y-Ride lässt sich schon bei mäßigem Speed federleicht drehen, sodass auch weniger routinierte Fahrer begeistert sind. Cracks erfreuen sich darüber hinaus an dem exzellenten Kantengriff und dem präzisen Steuerverhalten.

Einsatzbereich:

Aufstiegs-Tourer: 80%

Allround-Tourer: 100%

Abfahrts-Tourer: 60%





Technische Daten des Tourenski-Test 2017 im Test: Hagan Y-Ride (Modelljahr 2017)

Preis: 599,99 Euro
Länge: 160–184 cm
Taillierung: 128-88-108 mm
Gewicht: * 2446 g

* bei 176 Zentimeter Länge


Fazit:

Der Hagan Y-Ride präsentiert sich als ein komfortabler Allrounder mit Prädikat. Dieser Tourenski ist ein echter Cruiser: Der Hagan Y-Ride lässt sich schon bei mäßigem Speed federleicht drehen, sodass auch weniger routinierte Fahrer begeistert sind. Cracks erfreuen sich darüber hinaus an dem exzellenten Kantengriff und dem präzisen Steuerverhalten.

Hagan Y-Ride (Modelljahr 2017) im Vergleichstest


Hagan Y-Ride (Modelljahr 2017) im Vergleich mit anderen Produkten

15.12.2016
Autor: Florian Schmidt
© outdoor