Tourenski im Test

Testbericht: Blizzard Zero G 85 (Modelljahr 2016)

Test 2015 Tourenski
Foto: Hersteller
Der Blizzard Zero G 85 fährt sich fast wie ein Carving-Ski, wirkt straff, besitzt allerdings fast zu viel an Kantengriff und muss präzise gefahren werden. In weichen Verhältnissen schwimmt er trotz des eher steifen Flex gut auf und macht in längeren Turns Spaß. Ein Fliegengewicht für schwerere Fahrer.
Zu den getesteten Produkten

In weichen Verhältnissen schwimmt er trotz des eher steifen Flex gut auf und macht in längeren Turns Spaß. Ein Fliegengewicht für schwerere Fahrer.




Einsatzbereich:


Auftstiegs-Tourer: 90%

Allround-Tourer: 90%

Abfahrts-Tourer: 60%



Typen-Check: Mehr Infos zu unserer Fahrer-Einteilung finden Sie hier.

Technische Daten des Tourenski 2016 im Test: Blizzard Zero G 85

Preis: 549,95 Euro
Länge: 157–185 cm
Taillierung: 116-85-99,5 mm
Gewicht: * über 1000 g

* bei 171 Zentimeter Länge.


Fazit:

Der Blizzard Zero G 85 fährt sich fast wie ein Carving-Ski, wirkt straff, besitzt allerdings fast zu viel an Kantengriff und muss präzise gefahren werden. In weichen Verhältnissen schwimmt er trotz des eher steifen Flex gut auf und macht in längeren Turns Spaß. Ein Fliegengewicht für schwerere Fahrer.

Blizzard Zero G 85 (Modelljahr 2016) im Vergleichstest


Blizzard Zero G 85 (Modelljahr 2016) im Vergleich mit anderen Produkten

15.12.2015
Autor: Florian Schmidt
© planetSNOW