outdoor Alpecin Skitourenteam 2012

Team Alpecin: Skitour durch die Sarntaler Alpen


Zur Fotostrecke (24 Bilder)

outdoor Alpecin-Skitouren-Team
Foto: Ben Wiesenfarth

 

outdoor Alpecin-Skitouren-Team
Foto: Ben Wiesenfarth

 

outdoor Alpecin-Skitouren-Team
Foto: Ben Wiesenfarth

 

outdoor Alpecin-Skitouren-Team
Foto: Ben Wiesenfarth

 

outdoor Alpecin-Skitouren-Team
Foto: Ben Wiesenfarth
Schneemangel trieb das outdoor-Alpecin-Skitourenteam in die Sarntaler-Alpen – ein Glücksfall.

»Da kann man so viel planen, wie man will, letztendlich bestimmt die Natur die Regeln und das Spielfeld«, erklärt Bergführer Hanspeter Eisendle die Situation. Ursprünglich wollte das outdoor-Alpecin-Leserteam mit Tourenski die Dolomiten durchqueren. Doch das schroffe Reich von König Laurin entpuppte sich Mitte März als grüne Insel im sonst schneeweißen Alpenraum. Leichte Enttäuschung macht sich in den zehn Gesichtern der Leser breit, die querbeet aus dem deutschsprachigen Raum kommen – vom Ostfriesen bis zum Südtiroler Senner. Aber die Bergführer offerieren eine Alternative, wenn auch mit einem ganz anderen Charakter. Statt spektakulärer Felstürme garantieren sie unberührte Natur, erstklassige Abfahrten und atemberaubende Weitblicke.

Ihr Geheimtipp: Das Sarntal – ein weißer Fleck auf Südtirols Landkarte, aber ein mit Schnee gesegneter. Von Bozen zieht das Tal sich parallel zum Eisacktal und dessen vielbefahrener Brenner-Autobahn bis nach Sterzing hinauf. Alte Bauernhöfe kleben an den steilen Berghängen, weit ziehen die Latschenwälder hinauf, und darüber glänzen massive Berggipfel vor stahlblauem Himmel. Aufstiegshilfen gibt es so gut wie keine. Skispuren in den Hängen? Fehlanzeige. »Das sieht klasse aus, aber die Durchquerung wird bestimmt ganz schön anstrengend«, mutmaßt Ulrike Traub am Vorabend leicht nervös. Sie soll recht behalten.

Von der Bergstation über Reinswald startet das outdoor-Alpecin-Team in Richtung Cassianspitze. Der Himmel ist stahlblau, das Team harmoniert gut, und schon jetzt zeigen sich die Vorteile des pfiffig zusammengestellten, federleichten Marmot-Bekleidungssets, das ein optimales Temperaturmanagement ermöglicht. Brannte im Anstieg noch die Sonne, pfeift oben auf der Cassianspitze (2581 m) ein kalter Wind. Eingehüllt in Wärmejacken betrachten die Teammitglieder das grandiose Dolomitenpanorama und die weitere Route. »Das hier war nur der Auftakt, der Tag wird noch lang«, drängt Norbert Eisendle, der zweite Bergführer des Teams, zum Aufbruch.

Nach einer kurzen Abfahrt geht es durch weite Latschenfelder und über einen steilen Gipfelaufschwung hinauf auf die Jakobspitze. Es ist schon 16 Uhr. Das Licht wird weicher, die nordseitigen Hänge glänzen makellos und verführerisch. Es ist ein Vorgeschmack auf das, was das outdoor-Alpecin-Leserteam die nächsten Tage erwarten wird. Feiner, unverspurter Pulverschnee, über den die geschmeidigen Völkl-Amaruq-Tourenski förmlich schweben, so lange, bis die Wälder die einsamen Tourengeher in sich aufsaugen. Es ist still im Tal, nur die Vögel zwitschern. Erst als das kleine Dorf Durnholz auftaucht, bekommt man das Gefühl wieder, in der Zivilisation angekommen zu sein.

 

outdoor Alpecin-Skitouren-Team
Foto: Ben Wiesenfarth Pulverschnee und blauer Himmel: So macht Skifahren richtig Spaß.

Insgesamt vier Tage lang schlängelt sich das Team durch die scheinbar unberührte Bergwelt der Sarntaler Alpen immer weiter Richtung Norden bis hinauf zum Penser Joch. Von dort geht es hinunter nach Sterzing, dem Endpunkt der Tour. Die Brenner-Autobahn rauscht, es wuselt, Wehmut macht sich breit. Zehn ehemalige Individualisten liegen sich in den Armen. »Das war ein einzigartiges Erlebnis«, freut sich Keno Lamberti. »Eine traumhafte Skidurchquerung durch das einsame Herz Südtirols und mit den Dolomiten als großem Kino am Horizont.«

Fotostrecke: Team Alpecin Skitouren-Equipment 2012

24 Bilder
Equipment des Team Alpecin Foto: Hersteller
Equipment des Team Alpecin Foto: Hersteller
Equipment des Team Alpecin Foto: Hersteller

Highlights vergangener Alpecin-Ski-Alpencross-Events:

Fotostrecke: Ski-Alpencross 2011: Das große Finale

20 Bilder
Skitouren Team Alpecin Alpencross Foto: Ben Wiesenfarth
Skitouren Team Alpecin Alpencross Foto: Ben Wiesenfarth
Skitouren Team Alpecin Alpencross Foto: Ben Wiesenfarth

Fotostrecke: Alpencross auf Skiern: Von München nach Meran in fünf Tagen

37 Bilder
Outdoor Alpecin-Alpencross Foto: Ben Wiesenfarth
Outdoor Alpecin-Alpencross Foto: Ben Wiesenfarth
Outdoor Alpecin-Alpencross Foto: Ben Wiesenfarth
03.05.2012
© outdoor
Ausgabe 06, 05/2012, 2012