Mit Kindern nach Schweden - Campingurlaub

Familienurlaub mit dem Wohnmobil in Schweden


Zur Fotostrecke (16 Bilder)

Familienabenteuer in Südschweden
Foto: Andreas Kern

 

Familienabenteuer in Südschweden
Foto: Andreas Kern

 

Familienabenteuer in Südschweden
Foto: Andreas Kern

 

Familienabenteuer in Südschweden
Foto: Andreas Kern

 

Familienabenteuer in Südschweden
Foto: Andreas Kern
Was tun mit zwei Mädchen, die auf Pippi Langstrumpf stehen? Per Wohnmobil zum Familienurlaub nach Schweden reisen und die Villa Kunterbunt suchen!

Lesen Sie in diesem Artikel:


Schweden ist ein weites Land. 1600 Kilometer von Süd nach Nord. Und weit weg. Vor allem, wenn man per Wohnmobil aus dem Süden Deutschlands anreist. Denn die Fähre, die uns inklusive Wohnmobil zu unserem Familienurlaub nach Schweden bringt, wartet nicht.

Aber nach 950 Kilometern, gefühlten dreißig Pieselpausen und drei Nerven-Enden weniger („Stau auf der A 7 zwischen Bad Brückenau und Fulda“) erreichen Magdalena (6), Sophie (noch keine 3), unser Wohnmobil und ich kurz vor Torschluss den Fährhafen Travemünde. Und unsere Fähre, die Nils Holgersson. Mama Tanja ist schulpflichtig (nein, ich habe mir keine Abiturientin angelacht, sondern eine Lehrerin) und fliegt uns zwei Tage später hinterher. Mit Handköfferchen.

Wir fliegen nicht mit den Wildgänsen, sondern schippern mit der Nils Holgersson gen Norden. Nils und seine Schwesterschiffe Robin Hood, Peter Pan und Nils Dacke fahren täglich mehrmals von Travemünde nach Trelleborg. Daher auch der Name "TT-Line". Sobald das Wohnmobil von Nils Holgerssons Bauch verschluckt wurde, beginnt endlich auch für mich Chauffeur der Urlaub!

Ob Schweden seinen Klischees gerecht wird? Ikea, Abba, Knäckebrot, Volvo? Wir Schwedenneulinge freuen uns eher auf einsame Buchten an einem der Millionen Seen, auf milde Mittsommerabende am Lagerfeuer, auf das sagenumwobene Allemansrätten, das Recht, mit dem Wohnmobil auch außerhalb von Campingplätzen im schwedischen Outback übernachten zu dürfen.

Unser Familienurlaub in Schweden beginnt im Småland

Wie Nils Holgerssons Freunde, die Wildgänse, ziehen wir von Trelleborg gen Norden. Mehr noch als das Wunderland aller Ikea- ist Schweden das aller Kinderbuch-Fans. Selma Lagerlöf schrieb 1907 Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen – eigentlich als Lesebuch, um schwedischen Schulkindern ihr Land näherzubringen. Und dann wäre da noch Astrid Lindgren. Karlsson vom Dach, Wir Kinder aus Bullerbü, Ronja Räubertochter, Michel aus Lönneberga, Pippi Langstrumpf. Was die Beatles im Pop, ist Lindgren bei Kinderbüchern - die Hit-Lieferantin mit den meisten Bestsellern.

Entsprechend groß werden die Augen meiner beiden Mädels, als wir auf unserem Weg durch Südschweden erst an Bullerbü, dann an Lönneberga und schließlich an Katthult vorbeifahren. Schier aus dem Kopf fallen sie ihnen, als wir in Vimmerby (der Geburtsstadt von Astrid Lindgren) die leibhaftige Pippi treffen. Und Michel noch dazu.

 

Familienabenteuer in Südschweden
Foto: Andreas Kern Ist das die Villa Kunterbunt?

Wenn der Michel mit der Pippi

Der Familienurlaub mit Wohnmobil in Schweden wird unseren Kindern im Freizeitpark Astrid Lindgrens Värld versüßt. Hier gibt es die kleine, kleine Stadt, das Dach, auf dem Karlsson wohnt, und selbstverständlich die Villa Kunterbunt. Nebenan legt Ephraim seine Hoppetosse an den Anker, der Kleine Onkel steht auf der Veranda, Herr Nilsson sitzt auf Pippis Schultern, genau so, wie Kinder seit 70 Jahren (und in 50 Sprachen) die Abenteuer von Pippi lesen und sich vorstellen. 200 Meter weiter versucht Michel gerade, seinen Kopf aus der Suppenschüssel herauszubekommen. Leicht verwirrt, aber umso hocherfreuter über das Treffen mit Pippi und Michel sind Magdalena und Sophie. Bis heute.

Wenn Pettersson Findus dreimal im Jahr "Eine Geburtstagstorte für die Katze" backt, dann backen wir eben "Eine Geburtstagstorte für die Kurze". Draußen zeigt Schweden seine flache, waldige und nasse Seite, drinnen genießen wir den opulenten Luxus unseres fahrbaren Hotels, Marke Carado. Das Wohnmobil ist acht Meter lang, mit Ehebett, Vespa-Garage, Satelliten-TV (Kinder ins Bett und Olympia gucken!) und einer Küche, die ihren Namen verdient. Sophie wird drei, es schüttet, und wir backen am Ufer eines namenlosen Sees in Mittelschweden eine Petterssonsche Pannkakstårtan, eine Pfannkuchentorte. Danach geht’s mit der ganzen Familie nach Ed. Nicht zu Ed von Schleck, dem Eis meiner Kinderzeit, sondern in das 3000-Seelen-Städtchen in der Provinz Dalsland. Elche schauen.

Südschweden für Anfänger

Das merkt man am eindrücklichsten am Dalsland-Kanal. Der führt vom Vänernsee - Europas drittgrößtem See mit seinen satten 2000(!) Kilometern Küstenlinie - nach Töcksfors. Dank 31 Schleusen überwindet man, auch mit einem voluminösen Wohnmobil, in dem System von Seen, Flüssen und Kanälen 66 Höhenmeter. Wir leihen uns für 200 Kronen, umgerechnet etwa 25 Euro, für einen Tag einen Familienkanadier und probieren drei Schleusen aus. An der ersten Schleuse angepaddelt, muss ich raus aus dem Boot und den Schleusenwärter in seinem Häuschen informieren. Es öffnet eine junge Schleusenwärterin, erklärt uns das Procedere und lässt uns anschließend manuell drei Meter nach unten gluckern. Als sich die Schleusentüre knarzend öffnet, liegt ein riesiger See mit Inseln, wie Sommersprossen darauf verstreut, vor uns. Wir steuern die nächstgelegene an, legen an und machen inmitten eines Blumenmeers ein ausgiebiges Picknick – mit Kaviarpastete, Lachs und Knäckebrot.

Nach drei Wochen Schweden (und zwei Tagen Norwegen, genauer: der Shoppingmeile von Oslo) sind wir keine Skandinavien-Anfänger mehr. Wir haben sogar schon einen Fisch geangelt. An einem namenlosen See. Schweden ist ein unfassbar weites Land. Aber ein Viertel haben wir bei diesem Familienurlaub schon geschafft!

Fotostrecke: Die kleine Kanadier-Fahrschule

6 Bilder
Foto: Werner Bauer
Foto: Werner Bauer
Foto: Werner Bauer

Familienurlaub in Schweden: Auf Besuch bei den Elchen

Ludwig ist der unumstrittene Star der "Dalsland Moose Ranch" in Ed. Zwei Meter zehn Schulterhöhe, vierhundert Kilo Kampfgewicht, eineinhalb Meter breites Schaufelgeweih, sechzig Sachen schnell, noch Fragen? Ludwig schwimmt schneller als jeder menschliche Schwimmweltmeister. Einer von Ludwigs Kumpels schwamm anno ’99 von Skåne durch den Öresund nach Dänemark. Hier wurde der gehörnte Auswanderer zur Touristenattraktion, bis ihn ein halbes Jahr nach Einbürgerung ein Zug überfuhr. Wir wandern durch den Naturpark, lauschen den Vögeln, gucken Pilze, raten Bäume und hoffen, dass Ludwig nicht ausbüchst.

Elche trifft man auf Kosterhavet sicherlich nicht. Dieser Nationalpark besteht aus zwei Inseln. Von den 221.800 Inseln Schwedens sind diese beiden die westlichsten, hart an der Grenze zu Norwegen. Wer nach einstündiger Fährfahrt durch ein Labyrinth aus Schären hier anlegt, fühlt sich wie in eine andere Welt versetzt: Inseln, wohin das Auge blickt, windgemarterte Steineichen und kupferrote Holzhäuser. Wer zum einzigen Zeltplatz der Insel will, holt sich am Fährhafen (jede deutsche Bushaltestelle ist größer) einen Schubkarren und rollt seine Siebensachen zwei Kilometer gen Norden. Zu einem fast karibischen Sandstrand. Ich wandere mit Magdalena dreihundert Meter ins Meer - ohne, dass die Knie nass werden. Eines wird uns bei unserem Familienurlaub in Schweden schnell klar: Schweden hat verdammt nah am Wasser gebaut. Ein Schwede ohne "Stuga" – das Haus am See –, ohne Angel und ohne Boot ist kein echter Schwede. Die Schweden lieben das nasse Element über alles.

Die wichtigsten Tipps für den Familienurlaub und Wohnmobiltrip in Schweden finden Sie auf Seite 2.

Fotostrecke: Die richtige Vorbereitung auf die Urlaubsfahrt

11 Bilder
Vorbereitung Urlaubsfahrt: Pausen Foto: Jeske / Schmid / ams
Vorbereitung Urlaubsfahrt Foto: Jeske / Schmid / ams
Vorbereitung Urlaubsfahrt: Auto Check Foto: Jeske / Schmid / ams

Fotostrecke: Kinderspiele für die Autofahrt

7 Bilder
Kinderspiele Autofahrt: Auto Bingo Foto: Schmidt Spiele
Kinderspiele: 52 kurzweilige Spiele für lange Autofahrten Foto: MPS
Kinderspiele Autofahrt: Quatsch Frosch Foto: MPS

Inhaltsverzeichnis

20.08.2013
Autor: Andreas Kern
© outdoor
Ausgabe /2013