Traumschleife Baybachklamm im Hunsrück


Zur Fotostrecke (8 Bilder)

Baybachklamm, Hunsrück
Foto: D. Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

 

Foto: Dominik Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

 

Foto: Dominik Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

 

Foto: Dominik Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

 

Foto: Dominik Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Idyllische Natur, schmale Pfade und ein rauschender Bach: Die Traumschleife "Baybachklamm" im Hunsrück gehört zu den schönsten Rundwegen in Rheinland-Pfalz, vielleicht sogar in ganz Deutschland.

Die Sonne schickt viele Lichtpünktchen durch das hellgrüne Blätterdach des schlanken Buchenwaldes auf den Wanderweg zwischen Schieferfelsen und der Waldboden federt die Schritte sanft ab. Ein wildromantischer Bach gurgelt durch die Felsenschlucht und die Buchfinken zwitschern in den Bäumen. Das sind die einzigen Geräusche in der sonst wunderbaren Stille auf der Traumschleife Baybachklamm im Hunsrück. Sie gehört zu den schönsten Rundwegen rund um den Saar-Hunsrück-Steig.

 

Baybachklamm, Hunsrück
Foto: D. Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH Wandervergnügen auf der Traumschleife Baybachklamm

Ein guter Ausgangspunkt für den 11,5 Kilometer langen Rundweg durch die Baybachklamm ist die Schmausemühle bei Gondershausen, denn hier lockt am Ende der Wanderung eine gemütliche Einkehr mit frischem Mühlenbrot und Schinkenbraten aus dem Steinbackofen. Über die Baybachbrücke führt die Tour nach einem kurzem Anstieg rechts zum Eingangsportal der Traumschleife Baybachklamm auf dem Wanderparkplatz Heyweiler, der ebenfalls als Einstieg in die Traumschleife gewählt werden kann. Ab hier wandert man auf schmalen Pfaden, mal felsiger, mal steiler, und an einigen Stellen ist der Weg sogar mit Seilen gesichert. Hier sind festes Schuhwerk und vor allem Trittsicherheit gefragt! Bald fällt die Schlucht rund 15 Meter zum Baybach hin ab und der erste kleine Wasserfall kommt zum Vorschein. Nach einer zweiten kleinen Kletterpassage führt der Weg hinunter zum Bach und in einem Seitental auf dem Waldeck-Weg in Richtung Heyweiler weiter.

 

Baybachklamm, Hunsrück
Foto: D. Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH Überall locken schattige Plätzchen zum Pausieren und Verweilen

Nicht lange und der Weg durch Eichen, Kirschbäume und Fichten steigt zu einem Plateau mit schöner Aussicht an. Über einen Wiesenweg mit weiter Sicht ins Land ist die Barreterlei schnell erreicht. Die Felsnase auf dem Steilhang ist ein schöner Aussichtspunkt: Hier stehen kleine Eichen und eine Bank lädt zum Verschnaufen ein. Nach einem sehr schönen Wegstück oberhalb des Eichenwaldes gibt es eine kurze Kletterpartie, bis ein schmaler Waldpfad wieder ins Tal strebt. Kurz vor dem kleinen Ort Steffenshof tritt der Weg wieder aus dem Wald heraus. Von Steffenshof geht es vorbei an zwei Schieferstollen zurück ins Baybachtal und zum Ausgangspunkt Schmausemühle.

Weitere Infos zur Tour, GPS-Daten und mehr gibt es hier

 

Baybachklamm, Hunsrück
Foto: D. Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH Das Wasser in der Baybachklamm lädt an heißen Tagen zur Abkühlung ein

Weitere Informationen: Hunsrück-Touristik GmbH, Gebäude 663, 55483 Hahn-Flughafen, Tel. +49 (0) 6543/507 700, Fax +49 (0) 6543/507 709, E-Mail: info@hunsruecktouristik.de, Internet: www.hunsruecktouristik.de

Zum Saar-Hunsrück-Steig und Wandern im Hunsrück: Hier finden Sie weitere Informationen zu den Wandermöglichkeiten im Hunsrück.

15.04.2016
© outdoor