Österreich: Bergwandern am Dachstein

Traumtouren im Dachsteinmassiv

Sanfte Almen und kühle Gletscher: Am Dachstein treffen Welten aufeinander. outdoor stellt die Toptouren in Österreichs legendärem Alpenmassiv vor.

Lesen Sie in diesem Artikel:


 

Dachstein Schladming wandern Trekking
Foto: Heiko Mandl Prächtige Illusion: Das Dachstein-Massiv steht im Spiegelsee kopf.

Wie eine gigantische Festung aus Fels ragt das hellgraue Dachsteinmassiv inmitten der grünen Almlandschaft auf, rund neunzig Kilometer südwestlich von Salzburg. Der wuchtige Klotz trägt mehrere stolze Gipfel, allen voran jenen des 2995 Meter hohen Dachsteins selbst. Geschichten von Unbesteigbarkeit ranken sich um den gewaltigen Felsriegel, und tatsächlich führt kein Weg ohne Klettereinlage hinauf. Dafür gibt es eine Gondelbahn auf das Plateau unterhalb des Gipfels, das wie wie eine Berglandschaft von einem anderen Planeten wirkt: die drei Eiswüsten Schladminger, Hallstätter und Gosaugletscher und eine gewaltige Kalkebene sind eine einzige Einladung zu Wanderungen in der Höhe. Und genau gegenüber Richtung Süden, nur getrennt vom Ennstal, ruhen friedlich die Schladminger Tauern, ein Wanderrevier mit geheimnisvollen, dunklen Tälern und sattgrünen Almwiesen.

Doch von unten zieht unbestritten zuerst der imposante Kalkblock des Dachsteins die Blicke auf sich. Schier unendlich weisen die bis zu 900 Meter hohen Wände des Massivs in den Himmel, weit sinkt der Kopf in den Nacken. Hinauf – ja, unbedingt, aber zu Fuß oder mit der Bahn? Der Großteil wählt die Gondel und strömt vom Parkplatz an der Südwandbahn in Ramsau in die Kabine. 20 Minuten warten, zehn Minuten Schwebefahrt, und schon sind innerhalb einer halben Stunde 1000 Höhenmeter überwunden. An der Bergstation der Dachsteinbahn, immerhin auf 2685 Meter Höhe gelegen, öffnet sich das Tor in ein hochalpines Tourenparadies. Hier beginnen Unternehmungen für jeden Anspruch und Geschmack, von entspannten Spaziergängen bis hin zu ernsthaften Alpinabenteuern.

Wer auf die Bahn verzichten und aus eigener Kraft aufs Dachsteinplateau gelangen will, sollte unbedingt schwindelfrei sein und auch mit seinem Klettersteig-Set umgehen können: Die Routen führen allesamt durch schroffe Felsen, sind jedoch gut gesichert.

 

Dachstein Schladming wandern Trekking
Foto: Heiko Mandl Auf Tour über die Südwandhütte setzen Wanderer ihre Schritte vor einer imposanten Kulisse.

Dachstein: Bizarre Landschaft aus Felsen und Gletschern

Nicht selten geht durch die Kabine der Gondel ein Raunen, wenn ein Wagemutiger direkt unter den Füßen in den steilen Wänden des Skywalk hängt. Zu diesem neu eingerichteten Klettersteig geht es entweder in zweieinhalb Stunden Anstieg über den Hunerschartensteig ab der Talstation der Dachstein-Gletscherbahn, oder, kraftschonender, in einem kurzen Abstieg von der Bergstation Hunerkogel. Da sich die Klettersteiggeher ihren Weg nur ein paar Meter unter der Bahn entlang suchen, die langsam in die Bergstation gleitet, kommen auch Gondelpassagiere zu einem bisschen Nervenkitzel.

Oben gilt: Je weiter man sich von der Bergstation entfernt, desto mehr Ruhe kehrt ein. Zu entdecken gibt es eine schroffe, mitunter bizarre Landschaft aus Felsen und Gletschern, die nur darauf wartet, erobert zu werden. Der Blick Richtung Norden reicht bis ins grüne Herz des Salzkammerguts.

Die beliebteste Route führt, kaum verwunderlich, auf den Dachsteingipfel. Sie lässt sich recht einfach bewältigen: Zuerst knirschen die Schritte kurz über den Kühle atmenden Gletscher. Dann zieht der klassische Anstieg durch die Randkluft, als gut gesicherter, leichter Klettersteig mit 200 Metern Höhenunterschied. Oben auf fast 3000 Meter Höhe empfängt einen eine sagenhafte Sicht über Österreichs Bergmajestäten in den eisgekrönten Hohen Tauern und über die Gipfelparade des Nachbarbundeslandes Kärnten. An schönen Wochenenden kann es oben allerdings ganz schön eng werden, und nicht selten trifft man den einen oder anderen Bekannten vorm Gipfelkreuz.

Fotostrecke: Österreich: Wanderurlaub am Dachstein

11 Bilder
Dachstein Schladming wandern Trekking Foto: Heiko Mandl
Dachstein Schladming wandern Trekking Foto: Heiko Mandl
Dachstein Schladming wandern Trekking Foto: Heiko Mandl

Inhaltsverzeichnis

01.09.2011
Autor: Heiko Mandl
© outdoor
Ausgabe 06/2011