Wandern im Trentino

Rezepte der Hüttenwirte

Trentino-Special 2013: Regionale Köstlichkeiten
Foto: visittrentino.it
Regionale Spezialitäten: Die Trentiner Berghütten verwöhnen ihre Gäste mit einer feinen Küche. Sechs Wirte geben hier ihre besten Rezepte preis.

Spargelflan mit Spressakäse-Creme

Vorspeise für 4-6 Personen

Zutaten:
800 g weißer Spargel
3 Eier
3 Löffel Öl
200 ml Sahne
ein halber Bund Schnittlauch, fein gehackt
eine Schalotte, gehackt
Salz und Pfeffer
150 g Spressa-Dop-Käse
150 g Speck

Zubereitung:
Den Spargel in Stückchen schneiden und in Salzwasser 20 Minuten kochen oder dämpfen. Die Schalotte und den Speck anbraten, dann den Spargel , Schnittlauch, Sahne und Eier dazugeben und alles gut verquirlen. Förmchen mit Butter bestreichen und die Masse eingießen. Förmchen in den vorgeheizten Ofen stellen und eine halbe Stunde bei 180 Grad Celsius backen. Spressakäse-Creme: Den Käse mit etwas Sahne und Muskatnuss schmelzen und zu den Flantörtchen reichen.

Loading  

 

Trentino-Special 2013: Regionale Köstlichkeiten
Foto: visittrentino.it Refugio Peller: Herrliche Wege führen vom Val di Sole, Val di Non und Val di Tovel zu Roberto Panizza. satcles.it/rifpeller

Gnocchi vom Senner

Erstes Gericht (primo) für 4 Personen

Zutaten:
trockenes Brot (4 Brötchen)
4 Eier
150 g Almkäse
200 g Ricotta
etwas Mehl

Zubereitung
Das Brot und den Almkäse in kleine Würfel schneiden. Brot, Almkäse, Ricotta und Eier miteinander vermengen und Mehl hinzufügen, bis der Teig nicht mehr weich und klebrig ist. Kleine Kugeln formen und sie in Salzwasser kochen. Mit zerlassener Butter und Salbei servieren.

 

Trentino-Special 2013: Regionale Köstlichkeiten
Foto: visittrentino.it Rifugio Caltena Primiero-San Martino Angioletta Tavernaro sorgt bei Caltena für eine top Küche – und das ganzjährig! rifugiocaltena.it

Bäckchen mit Gemüsesugo

Zweiter Hauptgang für 6 Personen
Zutaten:
6 Schweinebäckchen
100 g Zwiebeln
100 g Karotten
50 g Porree
1 EL Tomatenmark
Salz und Pfeffer
ein wenig Brühe, 3 EL Öl
ein Glas Müller-Thurgau

Zubereitung
Das Gemüse in kleine Würfel schneiden und mit einem Esslöffel Öl anschwitzen. Die Schweinebäckchen sautieren und mit ein wenig Olivenöl bei starker Hitze von allen Seiten kurz anbraten. Tomatenmark, Salz, Pfeffer und Gemüse dazugeben, dann mit dem Wein ablöschen. Anschließend mit Brühe bedecken und bei mittlerer Hitze zwei Stunden lang kochen. Die Schweinebäckchen werden in Scheiben geschnitten und mit der Soße übergossen serviert.

 

Trentino-Special 2013: Regionale Köstlichkeiten
Foto: visittrentino.it Rifugio Passo Feudo - Latemar: Im Val di Fiemme zaubert Ketty Felicetti in der gut per Seilbahn erreichbaren Hütte Trentiner Spezialitäten.

Buchweizen Tortellini

Erster Hauptgang (primo) für 4 Personen

Zutaten für den Teig:
150 g Mehl
150 g Buchweizenmehl
3 Eier
2 EL Olivenöl Extra Vergine, Salz

Zutaten für die Füllung:
200 g gebratenes Hühnerfleisch
100 g Speck
60 g Ricotta oder Quark
2 EL geriebener Parmesankäse
Salz (vorher die Füllung kosten, wegen des Specks)

Teigzubereitung:
Aus allen Zutaten einen Teig kneten und diesen zehn Minuten in Folie ruhen lassen.

Zubereitung der Füllung:
Das Hühnerfleisch und den Speck sehr klein zerhacken, mit Ricotta beziehungsweise Quark und Parmesankäse mischen. Teig in zwei Hälften teilen, eine davon ausrollen (1,5 mm hoch), dann die Füllung in kleinen Häufchen darauf geben. Nun die andere Hälfte des Teiges ausrollen und darüber legen. Jetzt die Tortelloni ausstechen und den Rand mit den Fingern zusammenpressen. Die Tortelloni in kochendes Salzwasser geben; wenn sie nach oben kommen, eine Minute köcheln lassen. Dann abseihen, mit geschmolzener Butter übergießen und nach Gusto mit Parmesankäse bestreuen. Besonders gut passt dazu ein Glas Teroldego-Wein.

 

Trentino-Special 2013: Regionale Köstlichkeiten
Foto: visittrentino.it Rifugio Silvio Agostini – Brenta: Für den guten Ruf der Küche der Klettererhütte im Süden der Brenta sorgt Roberto Cornella. rifugioagostini.com

Kalbsschmorbraten in Teroldego-Wein

Zweiter Hauptgang (secondo) für 4 Personen

Zutaten:
800 g Kalbsschmorbraten, Gemüsemischung (1 Karotte, 1 Zwiebel, 1 Stangensellerie, 1/2 Stange Lauch, 2 bis 3 Knoblauchzehen) , 1 Zweiglein Rosmarin, 1 Lorbeerblatt, Öl, Salz, Pfeffer, einige Wacholderbeeren, 450 ml Teroldego-Wein

Zubereitung:
Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und es in einem Topf anbräunen lassen. Dann den Braten aus dem Topf herausnehmen und das Öl hineingießen, um die Gemüsewürfelchen, die ungeschälte Knoblauchzehe und die Gewürze langsam darin anschwitzen zu lassen. Den Braten wieder hinzufügen und mit dem Wein ablöschen, bis dieser verflogen ist. Zum Schluss mit Gemüsebrühe auffüllen und zweieinhalb Stunden ganz langsam kochen lassen. Das Fleisch dann aus dem Topf herausnehmen und auf ein Servierbrett legen (eventuell salzen und mit Butter bestreichen). Die Kochflüssigkeit durch ein Sieb gießen und weiter kochen lassen, bis eine sämige Sauce entstanden ist (eventuell mit ein wenig Mehl binden). Den Kalbsschmorbraten in Scheiben schneiden , die Sauce darüber träufeln und am besten mit Polenta servieren.

 

Trentino-Special 2013: Regionale Köstlichkeiten
Foto: visittrentino.it Rifugui Fuciade – Val di Fassa: Vor 30 Jahren hat Sergio Rossi die Hütte bei San Pellegrino übernommen. Mit Leidenschaft bekochen der Gastronom und seine Familie die Gäste, dazu gibt es Traumblicke auf die Palagruppe. fuciade.it

Buchweizentörtchen, Weinbirne&Eis

Dessert für 4 Personen

Zutaten Törtchen:
60 g Butter
60 g Zucker
30 g Eigelb
60 g Buchweizenmehl
4 g Backpulver
60 g gemahlene Mandeln
60 g Eiweiß

Für die Birnen und das Eis:
375 g Rotwein (vollmundig)
375 g Wasser, 225 g Zucker
1/2 Zimtstange
1/2 Vanilleschote
2 Gewürznelken
7 Birnen Williams Christ
4 Kugeln Vanilleeis, 1 TL Zimtpulver

Zubereitung:
Törtchen:
Die Butter mit der Hälfte des Zuckers schaumig rühren, das Eigelb hinzugeben und das Buchweizenmehl vermischt mit den gemahlenen Mandeln und dem Backpulver untermengen. Das Eiweiß mit dem restlichen Zucker zu Schnee schlagen und unterrühren. Den Teig in gefettete und bemehlte Törtchenformen füllen und im Backofen bei 160 Grad Celsius etwa 25 Minuten lang backen.
Birnen:
Wein, Wasser, Zucker, Zimtrinde, Vanilleschote und Gewürznelken zum Kochen bringen. Die Birnen schälen, halbieren und im Sud ziehen lassen. Abkühlen und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.
Eis:
Das Zimtpulver mit dem Vanilleeis vermengen oder alternativ das Eis einfach mit dem Zimt bestäuben.

12.03.2013
© outdoor
Ausgabe 4/2013