Trentino: Trekking delle Leggende

San Martino Di Castrozza

Wer sich für die Pala entschieden hat, begibt sich am besten auf eine dreitägige Rundtour von San Martino di Castrozza aus.

Lesen Sie in diesem Artikel:


 

Trentino-Special 2013: San Martino  - Karte

Ein Schotterweg leitet vom Ort 1000 Höhenmeter zum Rifugio Rosetta. Schneller geht es mit der roten Kabinenbahn – die Rosetta-Berg station liegt nur ein paar hundert Meter von der Hütte entfernt. Doch ob zu Fuß oder mit der Bahn: Wer morgens auf 2500 Metern Höhe aus dem Schatten der Westwände in die Sonne tritt, wird begeistert sein. Vor einem erstreckt sich eine Karstfläche, mehr als fünfzig Quadratkilometer groß: das Altopiano delle Pale. Schon nach einer Viertelstunde bleibt das geschäftige Treiben um Hütte und Bergstation zurück und Stille kehrt ein. Mulden, Spalten und Karsttrichter überziehen die Ebene. Mächtig ragen im Norden die Dreitausender am Rand des Plateaus empor, die höchsten unter ihnen die Cima della Vezzana (3192 m) und der Cimon della Pala (3184 m).

Sozusagen im Vorbeigehen gelangen Wanderer auf den Fradusta-Gipfel (2939 m). Östlich davon fällt die Ebene dann in Stufen ab, bis hinter der Forcella dell’Orsa die Wälder des Val Canali sichtbar werden – 800 Höhenmeter tiefer. Dort unten, auf der Terrasse des Rifugio Treviso, wartet das Abendessen. Und am nächsten Tag folgen Wanderer dann den kristallklaren Wassern des Canali-Baches bis ins Pradidali-Tal. Hier geht es dann wieder steil aufwärts, bis zur Pradidali-Hütte, die wie ein Adlernest unterhalb des riesigen Turms des Sass Maor liegt. Tausend Meter fällt die Ostwand ab – ein Anblick, der beim Betrachter für Nackenschmerzen sorgen kann. Nach einer Nacht in der Hütte grüßen auf dem Rückweg zur Rosetta die Dreitausender am Rande des Altopiano schon wie alte Bekannte herüber.

Loading  

Fotostrecke: Sport, Genuss und Traditionen - Top-Tipps Trentino

6 Bilder
Sport, Genuss und Traditionen - Top-Tipps Trentino Foto: Ralf Brunel
Sport, Genuss und Traditionen - Top-Tipps Trentino Foto: Alberto Campanile
Sport, Genuss und Traditionen - Top-Tipps Trentino Foto: Alberto Campanile

12.03.2013
© outdoor
Ausgabe 4/2013