Traumtreks rund um den Globus

Top-Spots für Weltenbummler

Die Welt ist voller wunderbarer Ziele. outdoor stellt sieben Wege zu Natur- und Kulturschätzen vor. Jetzt ins Trekkingabenteuer starten!

 

Machu Picchu
Foto: © rebel / PIXELIO Wahrzeichen der Inkas - die Macchu Picchu Ruinen in Südamerika.

Sie wollen Land und Leute auf einer Trekkingtour kennenlernen? Dann ist eines dieser Trekkingabenteuer bestimmt etwas für Sie:

  • Der Weg durch die üppige Bergwelt im Tsitsikamma-Nationalpark an der Küste Südafrikas ist recht einfach. Wer ihn gehen will, muss allerdings frühzeitig planen.
  • Lappland steht auf der Wunschliste vieler Trekkingfans ganz weit oben. Wer den hohen Norden nicht mit anderen teilen möchte, ist auf dem Nordkalottleden richtig.
  • Vom Yosemite Valley bis zum Mount Whitney zieht sich der John Muir Trail entlang der Sierra Kaliforniens: 350 Kilometer wilde Einsamkeit mit drei Nationalparks.
  • Wie eine verschneite Pyramide ragt der Kailash von weitem sichtbar in den Himmel auf. Man muss kein Buddhist sein, um bei einer Umrundung die Andacht der Pilger nachzuvollziehen.
  • Der GR 4 zieht sich 1450 Kilometer von Royan an der Westküste Frankreichs bis nach Grasse an der Côte d’Azur. Zu seinen größten Highlights gehört die Verdon-Schlucht.
  • Zu der riesigen Ruinenstadt Machu Picchu führen keine Straßen. Durch grandiose Andenlandschaft nähert man sich diesem Vermächtnis der Ureinwohner auf dem Camino Inca.
  • Bei 30 Grad durch den Urwald. Regengüsse ertragen und durch Schlamm waten. Bergauf und bergab, bis die Knie zittern. Dazu sind Sie bereit? Dann ab auf den Kokoda Track.

22.03.2010
Autor: Redaktion
© outdoor
Ausgabe 02/2010