Die schönsten Nationalparks in Europa - Bilder, Infos und Tipps

Quer durch Europa: Faszinierende Nationalparks

Hohe Tauern Fuscher
Foto: © Joachim Berga / PIXELIO
Um den Wert der Wildnis zu erkennen, muss man sie mit eigenen Sinnen erleben – das ist die Idee, aus der Nationalparks entstanden sind. Hier erfahren Sie, welche Reviere in Europa Sie gesehen haben sollten.

"Tausende von erschöpften, zivilisationsmüden Menschen beginnen zu entdecken, dass der Gang in die Berge einer Heimkehr gleicht, dass Wildnis eine Notwendigkeit ist", schrieb John Muir Anfang des 20. Jahrhunderts.

John Muir: Vater der Nationalparks

Der schottisch-amerikanische Naturschützer gilt als "Vater der Nationalparks", dessen Einsatz es zu verdanken ist, dass 1864 weltweit erstmalig eine Naturlandschaft unter staatlichen Schutz gestellt wurde: das Yosemite Valley in Kalifornien. Nur acht Jahre später entstand im Herzen des Yellowstone-Ökosystems in Wyoming der erste Nationalpark der Welt. Heute wäre John Muir sicher stolz auf die große Schar seiner geistigen Kinder. Denn der Nationalpark-Gedanke, oft auch als "America´s Greatest Idea" bezeichnet, verbreitete sich rasch um den ganzen Globus.

Mittlerweile gibt es weltweit mehr als 2200 Nationalparks in rund 120 Ländern, die Palette reicht dabei vom gerade mal 0,28 Quadratkilometer großen Hamra in Zentralschweden bis zum rund 972.000 Quadratkilometer umfassenden Nordost-Grönland-Nationalpark.

Bei allen Unterschieden ist ihnen eins gemeinsam: das Ziel, herausragend schöne oder ökologisch besonders wertvolle Naturregionen vor fremden Einflüssen zu schützen, sie aber gleichzeitig durch kontrollierten Zugang für jetzige und künftige Generationen erlebbar zu machen.

Über 300 Nationalparks in Europa

Sie beweisen eindrucksvoll, dass es auch im Kontinent mit der höchsten Besiedlungsdichte und dem engmaschigsten Straßennetz noch viele Oasen ursprünglicher Wildnis gibt.

Auch wenn sie es in puncto Popularität nicht mit den weltberühmten Nationalparks jenseits des großen Teichs aufnehmen können: Hinsichtlich ihrer Schönheit und Vielfalt brauchen sie den internationalen Vergleich nicht zu scheuen. Von märchenhaften Wäldern über spektakuläre Gebirgsregionen bis zu dramatischen Küstenstreifen reicht die Bandbreite ihrer Landschaften.

Welche zu den eindrucksvollsten gehören und welche Möglichkeiten es gibt, sie zu entdecken, stellt outdoor Ihnen vor: Jasmund, Hohe Tauern, Sarek, Kolovesi, Durmitor, Bialowieza und die Sierra Nevada.


20.05.2011
© outdoor
Ausgabe 01/2011