Trekking weltweit: Die schönsten Reisen der Welt

Chile: Atem holen in der Atacama

Foto: © qayyaq / PIXELIO Die härtesten Abenteuerrennen der Welt: Atacama Race in Chile

Fotostrecke

Die Atacama im Norden Chiles gehört zu den trockensten Regionen der Erde. Die rund 1200 Kilometer lange Wüste hält für Besucher imposante Naturwunder wie 6000 Meter hohe Vulkane, Geysire und Salzseen bereit.

Das touristische Zentrum bildet das 5600-Seelen-Nest San Pedro de Atacama. Seine unbefestigten Straßen, die Lehmhäuser und die Kirche aus Kaktusholz sind einen Besuch wert. In der Nähe findet sich eine weitere Attraktion: das Valle de la Luna (Mondtal). Die spärliche Vegetation und die mehrere Meter hohen Salzsäulen erinnern an eine Mondlandschaft. Man erreicht sie per Bike oder zu Fuß durch die Karischlucht. Wer hoch hinaus möchte, wandert am besten auf den Láscar. Der Kraterrand des Vulkans liegt 5592 Meter über dem Meeresspiegel und kann in etwa vier Stunden bestiegen werden.

Buchtipp Chile

Reise durch Chile, Stürtz-Verlag, etwa 17 Euro.

Anbieter für Chile-Reisen

ASI: 18 Tage Chile, Bolivien und Peru, ab 4790 Euro.
www.asi-reisen.de

14.01.2015
Autor: Olaf Beck
© outdoor
Ausgabe 11/2014