Wandern in der Pfalz - romantische Burgenwanderungen

Märchenhafte Pfalz: Im Reich der Burgen

Die Südpfalz, das bedeutet Wein, Wald und Fels. Doch auch viele wildromantische Burgen warten auf Eroberung. Am besten zu Fuß. Hier die wichtigsten Informationen für Wanderer inklusive GPS-Daten ...

Hinkommen: Mit dem Auto über die A8, A6 oder A61 auf die A65 fahren. Bei Landau in der Pfalz oder Kandel die Autobahn verlassen und Richtung Pirmasens halten. Auch mit der Bahn kommt man problemlos nach Neustadt oder Landau. Von dort geht es mit der Queichtalbahn weiter zu den Orten im Pfälzerwald.

Orientieren: Im Pietruska-Verlag sind Wanderkarten für die Pfalz im Maßstab 1:25.000 erschienen. Die hier vorgestellten Wanderungen findet man auf den Blättern "Hauenstein und Trifelsland" sowie "Dahner Felsenland".

Herumkommen: Die Pfalz lässt sich gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln bereisen. Fahrplanauskunft unter vrn.de Informieren Nützliche Tipps findet man unter: pfalz.de, dahnerfelsenland. de, trifelsland. de, wanderportal-pfalz.de

Unsere Tourentipps in der Pfalz

Übernachten in der Pfalz

Von wegen zugiges Gemäuer. Auf Burg Berwartstein bei Erlenbach schläft man im Barbarossaturm oder in der Kurfürstensuite wie ein Edelfräulein auf weichen, warmen Kissen. Ab 80 Euro pro Person und Nacht, inkl. Frühstück. Mindestübernachtungszahl: zwei Tage. burgberwartstein.de

Im Landgasthof Hotel Zur Wegelnburg in Nothweiler schläft man nicht nur wie im Himmel, sondern speist auch vorzüglich. Das prämierte Hotelrestaurant bietet heimische Spezialitäten wie Flammkuchen und Fleischklöße. Lauschige Hotelzimmer und Appartements gibt es ab 45 Euro die Nacht und Person oder die etwas günstigere Variante: Pensionszimmer im Gästehaus ab 38 Euro, Frühstück inkl. zur-wegelnburg.de

Nicht nur der Wein mundet hervorragend, auch die Gästezimmer des Weinguts Schunk in Leinsweiler sind äußerst geschmackvoll eingerichtet. Zur Grundausstattung zählt selbstverständlich auch ein Weinkühlschrank. Übernachtung im Doppelzimmer + Frühstück ab 70 Euro.
weingut-schunk.de

Der Campingplatz der Naturfreunde Annweiler liegt direkt am Fuße des Sonnenberges, auf dessen Gipfel Burg Trifels thront. Neben einem modernen Waschhaus und viel frischer Luft bietet der Campingplatz auch freies Wifi. Preise pro Person 5,50 Euro/Tag, Zelt 3,50 Euro/Tag, Pkw 2,50 Euro/Tag. naturfreunde-annweiler.de

Restaurants und weitere outdoor-Tipps

Im Gasthaus Zur alten Gerberei in Annweiler bekommt man nicht nur frische Pfälzerküche serviert, sondern sitzt auch in urigem Ambiente. Das Restaurant befindet sich in einem liebevoll restaurierten Fachwerkhaus, mit Terrasse direkt am Wasser. gerberei.de

Fisch gehört nicht unbedingt zur typisch pfälzischen Küche, aber wer nach all den Saumägen und Pfälzer Kartoffeln gerne etwas Leichteres essen und dazu einen durchaus heimischen Riesling genießen möchte, ist im viel gelobten Fischrestaurant Meindl in Eschbach gut aufgehoben. Wichtig: Vorher Tisch reservieren! fischrestaurant-meindl.de

In vinum veritas - Und die Wahrheit ist, dass man die Pfalz nicht verlassen sollte, ohne vorher eine Flasche heimischen Weins gekauft zu haben. Dies etwa im Weingut Ehrhart, dessen Erzeugnisse sogar den Sprung in den Gault Millau geschafft haben.

Die Pfalz ist nicht nur für ihren Wein bekannt, nein, auch für Schuhe, die hier bis vor wenigen Jahrzehnten gefertigt und in alle Welt verschickt wurden. Der Gang ins hiesige Deutsche Schuhmuseum Hauenstein lohnt sich, nicht nur für Schuhliebhaber. museum-hauenstein.de

Wer mehr über die Burgen wissen möchte, an denen er vorbeiwandert, greift zu Alexander Thons Buch " ... wie eine gebannte, unnahbare Zauberburg. Burgen in der Südpfalz". 12,90 Euro. Oder Margaret
Ruthmann: "Burgenwandern Südpfalz und Nordelsass: 23 Ausflüge zu den schönsten Burgen". 16,95 Euro.

11.05.2016
Autor: Karin Krapp
© outdoor
Ausgabe 09/2015