Einige der besten Einkehrmöglichkeiten nach der Wandertour

Wanderreviere, die mit bester Küche überzeugen

Foto: Gellinger/Pixabay
Erschöpfte Beine und knurrender Magen: In diesen Gaststätten kann man sich nach der Tour entspannt zurücklehnen und genießen! Darunter einige der besten Einkehrmöglichkeiten in deutschen Wandergebieten ...

Harz - Bon appétit!

Mit seinen farbenfrohen Fachwerkhäusern ist Wernigerode genauso sehenswert, wie das angrenzende Harzgebirge. Auf dem Armeleuteberg erwarten Wanderer Blicke auf die Altstadt und das malerische Schloss. Keine zehn Minuten Fußweg davon entfernt empfängt die Crêperie Lorette ihre Gäste. Mit Crêpes nach echt französischer Art, Baguettes, frischen Salaten und dazu passenden Weinen bewirten die Inhaber ihre hungrigen Besucher in modernen Räumen. Im Sommer lassen sich die französischen Pfannkuchen nach einer gelungenen Wanderung auch im gemütlichen Weingarten genießen.

Infos: creperie-lorette.de und bergfex.de Stichworte: Wernigerode Kaiserlicher Ausblick

Eifel - Ein echtes Sahnestückchen

Im Herzen des pittoresken Städtchens Monschau präsentiert sich die Altbaufassade des beliebten »Café Kaulard«. Nicht nur bei Einheimischen, sondern auch über die Stadtgrenzen hinaus ist das traditionsreiche Haus für seine große Kuchen- und Tortenauswahl bekannt. Vor dem Einkehren begeben sich Wanderer zum Beispiel auf die zweite Etappe des Eifelsteigs, die Wanderer von Roetgen über die belgische Moorlandschaft »Hohes Venn« in die einstige Tuchmacherstadt Monschau führt. Mit Vorfreude auf hausgemachte Pralinen, cremigen Cappuccino und ein Stück Sahnetorte genießen Outdoorer das Wandern umso mehr.

Infos: eifelsteig.de und cafekaulard.de, Buch »Eifel mit Ahrtal – Wandern und Einkehren«, Drei Brunnen Verlag.

Sächsische Schweiz - Bio-Genuss an der Elbe

Vom Bad Schandauer Ortsteil Schmilka im Elbsandsteingebirge führen viele Wege und Stiegen zu den Schrammsteinen, die herrliche Aussichten über den Nationalpark Sächsische Schweiz bieten. Hinter einem Felstor öffnet sich der Blick auf tiefgrüne Waldflächen und markante Sandsteintürme. Wieder zurück in Schmilka genießt man im modernen Bio-Restaurant »StrandGut« die Abendstunden direkt an der Elbe. Bio-Bier, Saft von örtlichen Streuobstwiesen und Kräuter aus dem eigenen Garten sind nur einige der Besonderheiten des teilweise vegetarischen und veganen Angebots. Im Sommer findet man auf einer eigenen Karte leckere Tomatengerichte – von der Vorspeise bis zum Nachtisch. Ideale Einkehr nach dem Wandern!

Infos: bio-restaurant-strandgut.de und hotelhelvetia.de




Pfalz - Auf die Brüderlichkeit

Das Hambacher Schloss im Pfälzerwald steht für die einstigen Forderungen des deutschen Volkes nach Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit. Auf einem dreistündigen Rundweg über den Wanderweg Deutsche Weinstraße laufen Outdoorer durch Weinbaugebiete zu dem geschichtlich bedeutenden Schloss. Start- und Zielpunkt der Strecke ist der Fachwerkort Sankt Martin am Rande des Pfälzerwaldes. Dort empfängt das »Weinhäusel« seine Gäste mit typisch pfälzischen Gerichten, aber auch mit Spezialitäten aus aller Welt. Dazu werden ausgezeichnete Bioweine vom ortsansässigen Weingut Seeber gereicht. Zum stilvollen Ausklingen eines Outdoortags bzw. nach dem Wandern in der Pfalz der passende Ort.

Infos: weinhäusel.de und sankt-martin.de Stichwort: Ausflugstipps

Odenwald - Am Mühlbach entlang

Ein wahrer Geheimtipp im Odenwald: die »Heidersbacher Mühle«. Ehemals als Mühle für Bauern errichtet, zählt sie heute zu den idyllischsten Gasthäusern des Odenwalds. Wanderer erreichen die Wirtschaft am rauschenden Elzbach von Rittersbach aus in einer halben Stunde oder folgen von Limbach dem Elzbachweg. Die Rundwanderung ist 7,7 km lang und dauert etwa 2 Stunden. In der kalten Jahreszeit empfängt die Familie Felzmann ihre Gäste in einer heimeligen Stube, im Sommer auf der schattigen Terrasse. Vom Odenwälder Rehbraten über Lachsforelle bis hin zu vegetarischen Gerichten bekommt der hungrige Wanderer dort alles, was das Herz begehrt.

Infos: heidersbacher-muehle.de

Schwarzwald - Kulinarische Pilgerreise

Wer im nördlichen Schwarzwald unterwegs ist und auf einer einfachen Wanderung lecker einkehren möchte, wählt die Tour zu den Ruinen des Aureliusklosters in Hirsau. Auf der dreistündigen Rundwanderung vom Calwer Marktplatz erfahren Wanderer Spannendes über mehr als tausend Jahre Klostergeschichte. Eine halbe Stunde Fußweg von der Abtei versteckt sich das Restaurant Fuchsklinge mitten im Hirsauer Wald. Ursprünglich bewohnte ein Bahnwärter das rustikale Holzhaus im Schwarzwald, heute dient es der Bewirtung hungriger Gäste. Auf der Speisekarte stehen hauptsächlich schwäbische Gerichte wie Maultaschen und Zwiebelrostbraten mit Bratkartoffeln. Darauf kann man sich dann schon beim Wandern freuen!

Infos: fuchsklinge.de und ich-geh-wandern.de Stichwort: Kloster in Hirsau

Chiemgauer Alpen - Leckere Aussichten

Wild gezackt erhebt sich der Felsgipfel der Kampenwand in den Chiemgauer Alpen. Wem der Blick auf den 1660 Meter hohen Berg nicht ausreicht, begibt sich auf eine rund vierstündige Wanderung von der Talstation des Kampenwandlifts auf die markante Felsspitze. Auf dem Rückweg kehren Wanderer in die typisch bayrische Sonnenalm ein. In der geräumigen Gaststube mit großen Fensterfronten kommt von hausgemachten Käsespätzle bis zu deftigen Brotzeiten alles auf den Tisch, was bayrisch und aus regionalen Bioprodukten hergestellt ist. Wer sich nach Zwetschgendatschi oder Apfelstrudel nicht mehr nach Laufen fühlt, wählt für den Abstieg die naheliegende Bergbahn.

Infos: kampenwand.de und bergtour-online.de Stichwort: Kampenwand & Steinlingalm

Wege, Pfade, Wanderimpressionen:

Fotostrecke: Wander-Impressionen vom Harzer Hexen-Stieg

20 Bilder
Wandern auf dem Harzer Hexen-Stieg Foto: Lars Schneider
Wandern auf dem Harzer Hexen-Stieg Foto: Harzer Tourismusverband
Wandern auf dem Harzer Hexen-Stieg Foto: Lars Schneider

Fotostrecke: Im Wanderhimmel rund um Baiersbronn

10 Bilder
Wandern im Schwarzwald Baiersbronn Foto: Ben Wiesenfarth
Wandern im Schwarzwald Baiersbronn Foto: Ben Wiesenfarth
Wandern im Schwarzwald Baiersbronn Foto: Ben Wiesenfarth

Fotostrecke: Chiemgau - Wandern im Land der Seen

10 Bilder
Foto: Heiko Mandl
Foto: Heiko Mandl
Foto: Heiko Mandl

Fotostrecke: Wandern auf dem Pfälzer Waldpfad

11 Bilder
Wandern auf dem Pfälzer Waldpfad Foto: Dominik Ketz / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Wandern auf dem Pfälzer Waldpfad Foto: Dominik Ketz / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Wandern auf dem Pfälzer Waldpfad Foto: Dominik Ketz / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Ausrüstung für Wanderer:

14.11.2016
Autor: outdoor Redaktion
© outdoor
Ausgabe 11/2016