RheinBurgenWeg: Wandern auf erlebnisreichen Wegen


Zur Fotostrecke (8 Bilder)

Burg Rheinstein
Foto: Friedrich Gier/Romantischer Rhein Tourismus GmbH

 

Burg Rheinstein
Foto: Friedrich Gier/Romantischer Rhein Tourismus GmbH

 

Wiesenweg
Foto: D. Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

 

Rolandsbogen
Foto: Friedrich Gier/Romantischer Rhein Tourismus GmbH

 

Reuterslay
Foto: D. Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Auf einer Länge von rund 200 km führt der RheinBurgenWeg durch eine einmalige Kulturlandschaft vom Rolandsbogen bei Remagen bis zum Mäuseturm bei Bingen. Der ideale Wanderweg für Erlebnishungrige und Wissensdurstige, für Jobgestresste und Auszeitsehnsüchtige!

Der RheinBurgenWeg bietet einen bunten Mix aus Abenteuer und Besinnung. Unterwegs erlebt man das rheinische Schiefergebirge in zahlreichen Facetten, streift mit dem Ahrtal eines der nördlichsten Weinanbaugebiete Deutschlands und kann in Andernach den weltgrößten Kaltwassergeysir bewundern. Von hier aus geht es nach Koblenz, Eingangstor zum UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal. Der RheinBurgenWeg begleitet das gesamte Welterbetal und führt den Wanderer linksrheinisch nach Bingen.

Zwischen Türmen und Zinnen - Wandern von Burg zu Burg

Auf seinem malerischen Verlauf durch Wiesen, Wälder und Weinberge führt der RheinBurgenWeg vorbei an zahlreichen Burgen und Schlössern. Damit bietet der wandertechnisch durchaus anspruchsvolle Weg die Möglichkeit, auf Schritt und Tritt diese einzigartige Natur- und Kulturlandschaft zu erleben. Wie auf einer Zeitreise können Wanderer hier die zahlreichen Meisterwerke der rheinischen Baukunst aus der Zeit des Mittelalters bis ins 19. Jahrhundert kennenlernen. Viele der trutzigen und wehrhaften Burgen mit ihren Türmen und zinnenbekrönten Mauern laden zu einer Besichtigung ein.

 

Mäuseturm Ruine Ehrenfels
Foto: Friedrich Gier/Romantischer Rhein Tourismus GmbH Binger Mäuseturm

Alpines Feeling am Mittelrhein

Für alle die das Abenteuer lieben, stehen auf dem RheinBurgenWeg mit dem Mittelrhein-Klettersteig in Boppard und dem Oelsbergsteig bei Oberwesel gleich zwei Klettersteige als Alternativrouten zur Verfügung. Hier geht es zum Teil über schroffe Schieferfelsen, Steigbügel und Leitern in luftige Höhen. Atemberaubende Ausblicke ins Rheintal belohnen für die schweißtreibenden Aufstiege, bei denen eine gute Kondition und Trittsicherheit vorausgesetzt sind. Auch die Ausrüstung sollte stimmen - zumal der Mittelrhein-Klettersteig als mäßig schwierig (B) eingestuft ist. Die wichtigsten Fragen zum Klettersteiggehen beantwortet die outdoor-Redaktion hier.

 

Ziehlay
Foto: D. Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH Aussichtspunkt Zielay

Warum ist es am Rhein so schön?

Von Bingen bis Bonn, nahezu identisch mit dem Verlauf des Weges, erstreckt sich eines der bekanntesten Weinanbaugebiete Deutschlands: das Mittelrheintal. Wanderer sollten unbedingt einen Streifzug durch die sonnenverwöhnten Steillagen des Mittelrheintals unternehmen und den goldenen Rebsaft vor Ort verkosten. Die Gutsschänken und Strausswirtschaften in den Winzerbetrieben laden zum Verweilen ein und bieten zum Mittelrheinwein heimische Spezialitäten aus der Winzerküche.




Weitere Informationen: Romantischer Rhein Tourismus GmbH, An der Königsbach 8, 56075 Koblenz, Tel. 0261/9738470, E-Mail: info@www.romantischer-rhein.de, Internet: www.romantischer-rhein.de

Zum Rheinburgenweg und Wandern am Romantischen Rhein: Hier finden Sie weitere Informationen zu den Wandermöglichkeiten in der Region Romantischer Rhein.

15.04.2016
© outdoor