Lahnwanderweg: Einfach mal raus!


Zur Fotostrecke (10 Bilder)

Lahnwanderweg Wandern Rheinland Pfalz
Foto: D. Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

 

Lahnwanderweg Wandern
Foto: Lahntal Tourismus Verband e. V.

 

Lahnwanderweg Wandern
Foto: D. Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

 

Lahnwanderweg Wandern
Foto: D. Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

 

Lahnwanderweg Wandern
Foto: D. Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Der Lahnwanderweg kann alles außer langweilig. Fröhlich und unbeschwert durchstreift er die unterschiedlichen Landschaften des Lahntals und verknüpft sie mit den lebendigen Orten und ihren Sehenswürdigkeiten.

Was draufsteht ist beim Lahnwanderweg auch drin: Wandern im Facetten-Reich.

Im eigenen Wandertempo unterwegs bieten sich viele Möglichkeiten, die Seele baumeln zu lassen. Die einen Wanderer mögen lieber die traumhaft verwunschene Landschaft an der Quelle und im oberen Lahntal, die anderen Wanderer lieben die größere Weite der Auenlandschaften im mittleren Lahntal. Aber auch das wildromantische untere Lahntal hat seine Fans. Hier schlängelt sich der Fluss tief zwischen hoch aufragenden Felsen entlang.

 

Lahnwanderweg Wandern
Foto: D. Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH Tolle Kulisse für den Lahnwanderweg: die Stadt Runkel mit ihrer Schlösser- und Burgen-Silhouette.

Lahnwanderweg: 290 Kilometer Berg und Tal

Die Lahn fließt in 242 Kilometern bis zum Rhein. Der Lahnwanderweg nimmt sich für diese Strecke mehr Zeit. Er führt in 290 Kilometern über Berg und Tal, Wald und Aue, Stadt und Dorf durch das ganze Lahntal bis zum Rhein. Dabei dürfen die Wanderer meist wohl dosierte, insgesamt ca. 6.000 Höhenmeter erwandern, unzählige Aussichten genießen und Nebentäler entdecken. Wer will kann sogar durch ein paar leichte und gut gesicherte Klettersteigpassagen kraxeln.

Die Kultur am Weg bildet eine herrliche Mischung mit der Lahntal-Landschaft. Wer sportlicher wandern möchte, verknüpft einfach zwei Etappen zu einer. So oder so, immer wieder trifft man auf grandiose Aussichten. Und wer über Schauen und Genießen die Zeit vergessen hat, findet meist nicht weit entfernt einen Bahnhof, um doch noch rechtzeitig ans Etappenziel zu gelangen.

 

Lahnwanderweg Wandern
Foto: D. Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH Der Limburger Dom wartet auf die Wanderer am Ende der 17. Etappe des Lahnwanderwegs.

Lahnwanderweg: Reisetipp

Bequem ist ein Wochenende auf dem Lahnwanderweg, wenn man es als Standortwanderung plant. Insbesondere die größeren Orte eignen sich hervorragend, da sie einerseits perfekten Bahnanschluss haben, sodass man sich die Etappen quasi frei aussuchen kann. Darüber hinaus bieten sie für den Abend ein lebendiges kulturelles Programm.

Die Etappen des Lahnwanderweges haben jede ihren eigenen Charme. Da ist zum Beispiel die Etappe 5 von Buchenau nach Caldern. Sie beginnt und endet an der noch jungen Lahn, leitet die Wanderer durch das hügelige Lahn-Dill-Bergland und wird gekrönt mit der sensationellen Rundumsicht vom Rimbergturm. Oder die Etappe 15, die in den Steilhängen der Lahn entlang führt mit tollen Blicken auf den Fluss. Sie beginnt in Villmar am Lahn-Marmor-Museum, führt in Runkel direkt an der Burg (und der legendären Eisdiele) vorbei und kommt schließlich durch die Aue in Limburg an. Und dann ist da noch die Etappe 17, die in Balduinstein beginnt, auf einem kleinen Klettersteigabschnitt zum Kraxeln einlädt und über viele Aussichtspunkte und durch Weinberge mit Lahnwein bis nach Obernhof führt.

 

Lahnwanderweg Wandern
Foto: D. Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH Wegweisend: Auf dem Lahnwanderweg ist es nahezu unmöglich, vom rechten Weg abzukommen.

Lahnwanderweg: Daten und Fakten

Reiseziel: Das Lahntal liegt zwischen Rothaargebirge, Taunus und Westerwald rund 60 Kilometer nördlich von Frankfurt.

Anreise: Exzellente ÖPNV-Anbindung. 18 der 20 Etappenorte sind direkt mit der Bahn, einer mit dem Bus erreichbar. Nur für die Lahnquelle benötigt man einen Transfer von Feudingen. Das Lahntal ist außerdem über Marburg, Gießen, Limburg und Koblenz perfekt an das Fernzügenetz angebunden.

Wanderführer und –karten: Pocketguide (kostenlos).

Im Buchhandel: Hikeline Wanderführer (ISBN 978-3-85000-709-2) und Rother Wanderführer (ISBN 978-3-7633-4492-5)

Weitere Informationen: Lahntal Tourismus Verband e.V., Brückenstraße 2, 35576 Wetzlar, Tel. +49 (0)6441/30998-0, Fax +49 (0) 3212/1239508, E-Mail: info@daslahntal.de, Internet: www.daslahntal.de

Zum Lahnwanderweg und Wandern an der Lahn: Hier finden Sie weitere Möglichkeiten zu den Wandermöglichkeiten an der Lahn.

17.04.2016
© outdoor