Mecklenburg Vorpommern

Kanutouren: Mecklenburgische Seenplatte


Zur Fotostrecke (7 Bilder)

Kanuabenteuer - Paddeln in Mecklenburg
Foto: Jens Klatt

 

Kanuabenteuer - Paddeln in Mecklenburg
Foto: Jens Klatt

 

Kanuabenteuer - Paddeln in Mecklenburg
Foto: Jens Klatt

 

Kanuabenteuer - Paddeln in Mecklenburg
Foto: Jens Klatt

 

Kanuabenteuer - Paddeln in Mecklenburg
Foto: Jens Klatt
Mecklenburg-Vorpommern gilt als wahres Paddlerparadies. Wir haben die besten Kanu-Touren und die hilfreichsten Tipps der Region für Sie.

Hinkommen
Von der A19 Rostock-Berlin über Waren (im Norden) oder Vipperow (im Süden) an der Müritz vorbei und dann nach Kratzeburg. Alternativ von Berlin kommend direkt über die B96 über Fürstenberg nach Neustrelitz. Die Tour auf der Oberen Havel ist theoretisch auch ohne Auto möglich (dann mit Faltboot oder Leihboot), dazu die Anreise mit der Bahn nach Kratzeburg.

Orientieren
Sehr zu empfehlen: Der Jübermann Touren-Atlas TA6 "Deutschland Nordost", DIN-A4-Einzelkarten in Spiralbindung auf wasserabweisendem Papier, 23 Euro Ideal für Einsteiger: Kanu Kompass Mecklenburg-Vorpommern, Thomas Kettler Verlag, 19,90 Euro. Enthält perfekt ausgearbeitete Touren. Alle paddelbaren Flüsse der neuen Bundesländer: Gewässerführer für Ostdeutschland vom Deutschen Kanu-Verband, DKV Verlag, 19,95 Euro. kanu-verlag.de

Beste Zeit
Von Mai bis September ist das Paddeln am entspanntesten. Außerhalb der Schulferien genießt man am zuverlässigsten Ruhe.

Surfen
Informationen über den Müritz-Nationalpark und die Möglichkeiten, dort Outdoor-Sport zu betreiben, gibt mueritz-nationalpark.de. Allgemeine Reiseauskünfte finden sich unter auf-nach-mv.de.

Übernachten in Mecklenburg

Stilecht übernachtet man als Outdoorer auf Kanutour in Mecklenburg Vorpommern auf Campingplätzen. Die meisten fungieren gleichzeitig auch als Kanuverleiher. Gleich am Start zur Tour auf der Oberen Havel liegt "Kanu Hecht" am Käbelicksee – Bootsverleih, Rückholservice und Übernachtung. kanu-hecht.de

Mitten im Nationalpark und direkt am Jamelsee findet sich der Naturcampingplatz "Zum Hexenwäldchen". Der Bootsverleih gehört ebenso dazu wie ein Streichelzoo. hexenwaeldchen.de

Der Camping- und Ferienpark Havelberge am Woblitzsee bietet das Rundumprogramm: Übernachten kann man unter anderem in Ferienhäusern, im Wohnwagen oder im Zelt. Mutige gehen in den Hochseilgarten, bei der Kanupartie hilft der Bootsverleih. haveltourist.de

Von den ganz in Holz gehaltenen Ferienhäuschen der Kanu-Mühle Wesenberg schaut man direkt auf den Woblitzsee. Wahlweise schlägt man an der Mühle sein Zelt auf. Verleih, Rückholservice, geführte Touren. kanu-muehle.de

Gastronomie in Mecklenburg

Sehr gute saisonale und regionale Küche bietet in Neustrelitz die "Fabrik-Kneipe" der alten Kachelofenfabrik – perfekt für das Abschlussessen nach der Tour auf der Oberen Havel. basiskulturfabrik.de

Wer beim Speisen gern der Abendsonne beim Verschwinden zuschaut, kann dies direkt von der Terrasse des "Bootshaus Neustrelitz" am Zierker See. bootshaus-neustrelitz.de

Im Städtchen Mirow ist die auf Wildgerichte spezialisierte "Blaue Maus" zu empfehlen. Unbedingt probieren: Wild-Carpaccio mit Rucola, Parmesan und Pinienkernen. gasthof-blaue-maus.de

 

Jens Klatt
Foto: Jens Klatt

Tipps von Kanu-Experte Jens Klatt

In der Zeit reisen
Im nachgestellten Slawendorf am Zierker See taucht man in die Vergangenheit ab und lässt sich alte Handwerkstechniken vorführen. slawendorf-neustrelitz.de

Aussicht genießen
Mein Lieblingsort, um mir den Überblick zu verschaffen: Vom 55 Meter hohen Käflingsbergturm bei Speck hat man einen herrlichen Ausblick über den Müritz-Nationalpark.

Floßurlaub machen
Als Alternative zur Paddeltour kann man auch ein (motorgetriebenes) Floß als Hausboot mieten und damit die Gegend erkunden – allerdings nur außerhalb des Nationalparks. Info unter flossbooturlaub.de oder worldoftomsawyer.de

Ohren öffnen
Unter dem Dach der "Festspiele Mecklenburg-Vorpommern" finden im gesamten Land von Juni bis September 120 Konzerte statt – auch in Neustrelitz. festspiele-mv.de

Weltnaturerbe sehen
Der vier Kilometer lange Wald-Erlebnis-Pfad zwischen Zinow und Serrahn streift das UNESCO Weltnaturerbe-Gebiet "Alte Buchenwälder Deutschlands".

Weitere Tipps für Paddler

02.08.2016
Autor: Jens Klatt
© outdoor
Ausgabe 08/2016