Tour 3: Perlen der Südheide

Eine lange Wanderung durch weite Heideflächen und Wacholderwälder. Vorbei an Kieselgurgruben und einem historischen Fliegerhorst.

Deutschland Deutschland

Mehr Infos zu:

Foto: Iris Kürschner
In der Heide findet man immer wieder Überreste früherer Siedler.

1–2-Tageswanderung durch die Südheide. Highlight ist der Schmarbecker Wacholderwald.

Anspruch

Sehr lange Tageswanderung ohne nennenswerte Steigung: ca. 30 km, 8 h. Gemütlicher, wenn man auf halber Strecke in Oberohe (Campingplatz) übernachtet.

Start und Ziel

Müden/Örtze. Anreise per Bus oder Bahn möglich.

Route

Müden – W15 – W4 – Grillplatz Gerdehaus – H4–W12b– W12– W19 – Kieselgurgruben – Restaurant Heidehexe– Oberohe – W10 – W7– Schmarbeck– Fassberg – Müden.

Übernachtung

Jugendherberge Müden/Örtze, Wiesenweg 32, Tel. 05053/225
oder Campingplatz Heidesee, Oberohe, Tel. 05827/446.

outdoor Tipp

Die »Ole Müllern Schürn« ist berühmt für ihre gigantischen und köstlichen Buchweizentortenstücke. Das gemütliche Bauerncafé in der umgerüsteten Scheune ist auch sonst einen Besuch wert. Alte Dorfstr. 6, Müden, Mi–Mo 14–18 Uhr.

Karten

KVplan Fassberg 1: 25000, ca. 3 €.

28.01.2003
© outdoor
Ausgabe 04/2002