Auf dem Malerweg durch das Elbsandsteingebirge

Malerweg: Weitwandern auf den Spuren bekannter Künstler


Zur Fotostrecke (14 Bilder)

Wandern auf dem Malerweg
Foto: René Gaens / Tourismusverband Sächsische Schweiz e. V.

 

Wandern im Elbsandsteingebirge
Foto: Frank Exß / TVB Sächsische Schweiz e.V.

 

Wandern auf dem Malerweg
Foto: Yvonne Brückner / Tourismusverband Sächsische Schweiz e. V.

 

Wandern im Elbsandsteingebirge
Foto: Frank Exß / Tourismusverband Sächsische Schweiz e. V.

 

Wandern im Elbsandsteingebirge
Foto: Frank Exß / Tourismusverband Sächsische Schweiz e. V.
Im Elbsandsteingebirge bei Dresden ragen rötlichbraune Felsen bis zu 80 Meter in die Höhe. Mittenhindurch zieht sich der Malerweg, benannt nach Künstlern, die sich von der wildromantischen Natur inspirieren ließen.

Maler wie Caspar David Friedrich oder Ludwig Richter begeisterten sich bereits vor mehr als 200 Jahren für das Elbsandsteingebirge und sind heute Namensgeber des 112 km langen Fernwanderwegs Malerweg. Der Malerweg führt in einer lang gezogenen Runde auf acht Etappen von Pirna ausgehend durch das gesamte Elbsandsteingebirge im Nationalpark Sächsische Schweiz.

Die Kulisse am Malerweg: Wildromantische Schluchten, spektakuläre rötlich schimmernde Felsnadeln, hohe Felstürme und aussichtsreiche Tafelberge, die aus dem Wald ragen und spektakuläre Panorama-Aussichten auf die Elbe bereit halten. Hier zu wandern, ist ein Erlebnis.

Der Malerweg führt größtenteils auf der rechten Elbseite entlang durch den Nationalpark Sächsische Schweiz. Ca. 44 km des Malerwegs verlaufen auf der linken Elbseite und sind durch offene Landschaft geprägt. Auf diesem Abschnitt des Malerwegs locken Ausblicke auf Tafelberge wie den Papststein oder Pfaffenstein. Höhepunkt ist die mächtige Burganlage der Festung Königstein, deren Festungsmauer zu einem Rundgang einlädt.

Fotostrecke: Die besten Wanderschuhe aller Klassen

57 Bilder
outdoor Winterstiefel Test 2016 Foto: Hanwag
Aku Yatumine GTX Foto: Hersteller
Meindl Air Revolution 4.1 Foto: Hersteller

Die einzelnen Etappen des Malerwegs im Überblick

1. Etappe: von Liebethal (Pirna) bis Stadt Wehlen (Länge: 11,5 km)
2. Etappe: Von Stadt Wehlen bis Hohnstein (Länge: 13,2 km)
3. Etappe: Von Hohnstein bis Altendorf (Länge: 11,7 km)
4. Etappe: Von Altendorf zur Neumannmühle (Länge: 17,6 km)
5. Etappe: Von der Neumannmühle bis Schmilka (Länge: 13,6 km)
6. Etappe: Von Schmilka bis Kurort Gohrisch (Länge: 16,7 km)
7. Etappe: Von Kurort Gohrisch bis Weißig (Länge: 15,4 km)
8. Etappe: Von Weißig bis Pirna (Länge: 12,4 km)

Malerweg - Anreise

Die Sächsische Schweiz ist mit dem Auto oder per Bahn und Bus problemlos zu erreichen, ebenso wie einzelne Etappen des Malerwegs. Ortschaften nahe der Elbe sind auch mit der Sächsischen Dampfschifffahrt erreichbar.

Malerweg - Unterkunft

Die Webseite des Tourismusverband Sächsische Schweiz bietet eine Übersicht von Gastgebern, die allesamt als „Wanderfreundlich am Malerweg“ zertifiziert sind. Eine Liste zertifizierter Gaststätten entlang des Malerwegs ist dort ebenfalls zu finden.

Malerweg - Beste Reisezeit

Der Malerweg ist außer bei starken Regen- und Schneefällen ganzjährig begehbar. Allerdings machen die Farben des Herbstes den Malerweg noch schöner.

Fotostrecke: Sächsische Schweiz: Klettern im Elbsandstein

20 Bilder
Klettern Elbsandstein Bernd Arnold Foto: Boris Gnielka
Klettern Elbsandstein Bernd Arnold Foto: Boris Gnielka
Klettern Elbsandstein Bernd Arnold Foto: Boris Gnielka
12.05.2014
© outdoor