Naturgenuss im Sommer: Ammergauer Alpen

Ammergauer Alpen: Wandern und Biken


Zur Fotostrecke (8 Bilder)

Ammergauer Alpen  Outdoor Wandern Natur Urlaub
Foto: Ammergauer Alpen GmbH

 

Ammergauer Alpen  Outdoor Wandern Natur Urlaub
Foto: Ammergauer Alpen

 

Ammergauer Alpen  Outdoor Wandern Natur Urlaub
Foto: Ammergauer Alpen GmbH

 

Ammergauer Alpen  Outdoor Wandern Natur Urlaub
Foto: Ammergauer Alpen

 

Ammergauer Alpen  Outdoor Wandern Natur Urlaub
Foto: Anton Brey
In den Ammergauer Alpen können sich Outdoorer nach Herzenslust auf Bergpfaden und Mountainbike-Trails der Region austoben. Doch es geht auch ruhiger: Ein Körpertherapeut führt Wanderer zu sich selbst.

Kraft tanken, entschleunigen, seine eigene Mitte finden: Der Körpertherapeut Norbert Parucha begleitet Wanderer auf dem Meditationsweg von der Wieskirche aus dem Rokoko bei Steingaden bis zum Schloss Linderhof im Graswangtal. »Im bewussten Gehen endet alle Hektik, jedes Gefühl von Getriebensein«, sagt er. Der gesamte Weg ist 87 Kilometer lang; wer weniger Zeit hat, kann mit Norbert Parucha auch Tagestouren gehen. 15 besondere Plätze liegen auf dem Weg, vom Aussichtsberg Hörnle über das Tal der wild schäumenden Ammer bis hin zum Kloster Ettal. Jeder von ihnen gilt als Kraftort, Tafeln informieren über die spirituelle Bedeutung des Orts. Zu Beginn der Wanderung übt Norbert Parucha mit seinen Teilnehmern, den eigenen Atem wahrzunehmen und dadurch zu sich selbst zu kommen. Wie sehr er in die Tiefe geht, liegt in der Hand jedes einzelnen. »Ich gebe nur Anregungen«, sagt Parucha. (zum Meditationsweg: brennendes-herz.de)

Tipp: Wem das zu spirituell ist, der kann die Region auch bestens auf dem Mountainbike erkunden. Ein paar Touren als gpx-Download fürs GPS-Gerät gibt es weiter unten.

Weitere Infos:

Ammergauer Alpen GmbH
Eugen-Papst-Str. 9a, 82487 Oberammergau
Tel. 08822/922740
www.ammergauer-alpen.de

12.04.2015
© outdoor
Ausgabe /2015, 2015