Naturfreunde genießen bei einer Wanderung den freien Blick auf die Bergkulisse und lassen sich von den malerischen Farb- und Lichtstimmungen verzaubern.

Das Blaue Land. Das strahlende Blau des oberbayerischen Himmels spiegelt sich nirgends so schön wie am Staffelsee. Rund um Murnau schimmern selbst die Gipfel von Wetterstein und Zugspitze blau. Der Maler Franz Marc verlieh diesem Landstrich im Alpenvorland deshalb den Titel "Das Blaue Land". Und tatsächlich macht die Region ihrem Namen alle Ehre.

Wanderer atmen die frische Luft der Region und erkunden beispielsweise das Murnauer Moos mit seiner immensen Pflanzenvielfalt. Es gilt als größtes Alpenrandmoor Mitteleuropas.

Kombination von Genusswandern und Kulturgenuss

Schon vor 100 Jahren inspirierte die außergewöhnliche Schönheit der Gegend weltberühmte Maler wie Wassily Kandinsky und Gabriele Münter zu ihren Meisterwerken. Die Gegend gilt als Wiege des Expressionismus. Im Schloßmuseum Murnau bestaunen Besucher auch heute noch zahlreiche Werke der Künstlerbewegung des "Blauen Reiters".

Tourentipp

Der Staffelsee-Rundweg ist ein Klassiker im "Blauen Land". Von Murnau aus wandern Besucher am See entlang zum Naturschutzgebiet Obersee, das sich durch seine artenreiche Mooslandschaft auszeichnet. Über Seehausen geht es zurück zum Ausgangspunkt. Wer den Weg abkürzen will, fährt von Uffing mit dem Schiff zurück.

Dauer: 6 Stunden 15 Minuten
Länge: 20,7 Kilometer
Höhenunterschiede: 41 Meter
Einkehrmöglichkeit: Seerestaurant Alpenblick in Uffing, Gasthof zum Stern in Seehausen am Staffelsee
Schwierigkeitsgrad: mittel
Sehenswertes entlang der Route: Insel Wörth, Naturschutzgebiet Obersee
Info: Das Blaue Land, Tel.: 08841 61410, www.dasblaueland.de