Wildes Afrika: Lesotho, Tansania, Namibia, Südafrika, Uganda

Fünf sehenswerte Ziele in Afrika

Wüste in Namibia
Foto: Rosel Eckstein/pixelio.de
Afrika fasziniert, ist exotisch und wild, ursprünglich und atmosphärisch. Lesen Sie, wo der schwarze Kontinent für Outdoorer am schönsten ist und sich gefahrlos bereisen lässt.

Lesen Sie in diesem Artikel:


Abenteuer erleben und auf Safari gehen, in dramatische Berglandschaften vorstoßen, durch endlose Wüsten touren, in tropische Regenwälder abtauchen und bizarre Küsten erforschen: All das geht in Afrika ebenso wie einen Alltag kennenzulernen, der von uralten Traditionen und exotisch anmutenden Kulturen geprägt ist. Welche Länder für Reisen in Frage kommen, entscheidet allerdings immer auch die aktuelle politische Lage – als Afrika-Reiseanfänger fährt man deswegen am besten, wenn man über einen Spezialisten bucht. Professionelle Reiseveranstalter stehen im ständigen Dialog mit ihren Agenturen, den Reise- und Bergführern vor Ort. Kein renommierter Veranstalter lässt Kunden in ein Land einreisen, in dem es zu gefährlichen Situationen kommen kann. Das bestätigt unter anderem auch der Pressesprecher Christoph Thoma vom DAV Summit Club: »Wir reisen nicht in kritische Länder und sagen auch jederzeit die Reise ab, wenn uns die Sicherheit fragwürdig erscheint.«

Wer sich mit dem Land seiner Wahl beschäftigen will, checkt etwa die Seite des Auswärtigen Amts mit regelmäßig aktuellen News zur Reisesituation; Control Risks gibt eine Risk Map unter anderem für Afrika heraus (www.controlrisks.com). Übrigens: Unsere outdoor-Tipps führen in Länder, die unbeeinflusst von den Umwälzungen in Nordafrika ganz sicher zu bereisen sind.

Fünf sehenswerte Ziele

1. Tansania
Auf den höchsten frei stehenden Vulkan der Erde zu steigen, den 5896 Meter hohen Kilimandscharo, davon träumen viele. Die wohl schönste Tour führt von Südwesten aus über das karge Shira-Plateau und auf der Machame-Route zum Gipfel. Dazu gehören Zelt-Nächte in den Camps Barranco und Barafu, die Gipfel Stella Point (5730 m) und der höchste, der Uhuru Peak. Beim Abstieg geht es über die Mweka-Route zum Camp auf 3100 Meter Höhe. Z.B. bei www.oase-alpin.de, 9 Tage ab 3295 Euro.

2. Uganda
Das im Westen an Kenia grenzende Land ist ein Paradies für Tierbeobachter. Zu den Höhepunkten gehört der Lake Mburo Nationalpark mit seinen großen Tierherden und Nilpferdpopulationen. Das Bwindi Gorilla Trekking führt zu einer Familie der wenigen verbliebenen Berggorillas. Und in den Grasländern des Queen Elisabeth Nationalparks beobachtet man Löwen, Elefanten und Nilpferde. Auf Bootssafari am Nil wird das Afrikaerlebnis in Uganda perfekt. Z.B. bei www.ast-reisen.de, 10 Tage ab 2670 Euro.

3. Lesotho
»Kena Ka Khotso!«, tritt ein in Frieden! – Lesothos Gastfreundschaft ist enorm. Das Dach des südlichen Afrika fasziniert mit einer bis auf 3450 Meter ansteigenden Bergwelt, 80 Prozent des kleinen Königreichs liegen über 1800 Meter. Zum Wandern, Rafting, Kanufahren, Mountainbiking, Angeln und Skifahren kommt vor allem das Ponytrekking. Lesotho ist für Selbstfahrer gut erschlossen. Es bietet sich für Trekkingtripps von 3 bis 4 Tagen bis hin zu 14-tägigen Erlebnistouren an. www.asa-africa.de

4. Namibia/Botswana
Auf Safari gehen lässt sich in den beiden Nachbarländern besonders gut. Etwa in Namibias höchsten Dünen der Welt in Sossusvlei, im Etosha Nationalpark oder auf dem abgeschiedenen Waterberg-Plateau. Wanderfans zieht es ins Naukluftgebirge, hinein in schroffe Felsmassive und tiefe Flusstäler. Botswana lockt unter anderem mit unvergesslichen Pirschgängen im Dschungel- und Flussparadies Okavango-Delta – und natürlich mit dem Donnern der Victoria-Fälle. Z.B. bei www.asi.at, 16 Tage ab 5220 Euro.

5. Südafrika
Durch ganz Südafrika auf eigene Faust reisen? Das bieten auf sicheren Touren viele Veranstalter an. Ab dem Flughafen geht es per Auto von einem Highlight zum anderen. Meist sind die ein- bis dreiwöchigen Reisen nach Themen unterteilt, führen etwa in die schönsten Nationalparks und Naturreservate, entlang der Garden Route durch die wunderbare Kapregion, ins Weinland und in die geheimnisvollen Drakensberge. Anbieter: Z.B. www.terravista-erleb nisreisen.de, 21 Tage ab 2542 Euro.




Fotostrecke: Serengeti - Highlights aus der Naturdoku

12 Bilder
Foto: Universum Film
Foto: Universum Film
Foto: Universum Film

Fotostrecke: Afrika - Die Magie des Sambesi

4 Bilder
Afrika - Die Magie des Sambesi Foto: Lorenz A. Fischer
Afrika - Die Magie des Sambesi Foto: Lorenz A. Fischer
Afrika - Die Magie des Sambesi Foto: Lorenz A. Fischer

Inhaltsverzeichnis

10.08.2011
© outdoor
Ausgabe 04/2011